Konzert des Duos Holma

BUECHEN. Am Samstag, 9. Mai, um 19 Uhr, findet im Schulhaus Buechen ein Konzert mit dem Klavierduo Holma statt.

Drucken
Teilen
Das Duo spielt Werke aus Barock, Klassik und Moderne. (Bild: pd)

Das Duo spielt Werke aus Barock, Klassik und Moderne. (Bild: pd)

BUECHEN. Am Samstag, 9. Mai, um 19 Uhr, findet im Schulhaus Buechen ein Konzert mit dem Klavierduo Holma statt. Die gebürtige Japanerin Junko Holma-Mizuno und ihr aus Finnland stammender Mann Teemu Holma bilden ein aussergewöhnliches Duo, das mit vier Händen auf einem Flügel von Barock über Klassik bis zur Moderne eine grosse Stilbreite zu bieten hat.

Studium in Tokio und Helsinki

Das Encore-Konzert der Musikschule Am Alten Rhein wird mit der Ouverture von Carl Czerny eröffnet. Hier zeigt der Etüden-Meister seine lyrische Seite, die für viele eher unbekannt ist. Umso bekannter ist Felix Mendelssohns «Sommernachtstraum op. 61», der in einer Bearbeitung für Klavier zu hören sein wird. Nach der Pause ist das Publikum dann eingeladen auf eine Entdeckungstour zu den unbekannten Werken des Wiener Meisters Franz Schubert.

Junko Holma-Mizuno wurde in Japan geboren und studierte an der staatlichen Musikhochschule Tokio, später an der Musikhochschule Zürich. Der finnische Pianist Teemu Holma studierte Klavier an der Sibelius-Akademie in Helsinki und danach an der Musikhochschule Zürich. In Winterthur vervollständigte er sein Studium.

Schubert-Preis gewonnen

Als Klavierduo gewann das Paar 1997 den ersten Preis beim internationalen Schubert-Klavierduo-Wettbewerb in Gräfenberg in der Tschechischen Republik. Es erhielt gleichzeitig den Schubert-Preis für die besten Interpretationen von Werken Franz Schuberts. (pd)

Weitere Infos: www.klavierduo-holma.ch