Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommandant Markus Ladner tritt zurück

ST. MARGRETHEN. Wie die Gemeinde St. Margrethen mitteilt, ist Markus Ladner am 1. März «wegen hoher zeitlicher Belastung» von seinem Amt als Kommandant der Feuerwehr St. Margrethen zurückgetreten.

ST. MARGRETHEN. Wie die Gemeinde St. Margrethen mitteilt, ist Markus Ladner am 1. März «wegen hoher zeitlicher Belastung» von seinem Amt als Kommandant der Feuerwehr St. Margrethen zurückgetreten. Mitte Februar hatten Feuerschutzkommission und Gemeinderat darüber informiert, dass sie künftig einen vollamtlichen Feuerwehrkommandanten möchten.

Gemäss Medienmitteilung der Gemeinde begründet Markus Ladner seinen Entscheid mit der hohen zeitlichen Belastung durch das Feuerwehrkommando, die mit seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr länger vereinbar sei. Er wolle sich damit auch aus der laufenden Debatte um eine stärkere Professionalisierung des Feuerwehrkommandos zurückziehen.

Der Gemeinderat hat das Kommando Vize-Kommandant Michael Wild übertragen «und dankt Markus Ladner für seinen langjährigen grossen Einsatz».

Im Weiteren hat der Gemeinderat beschlossen, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, mit dem Auftrag, eine Neuorganisation der Kommandostrukturen der Feuerwehr zu erarbeiten. Die neue Führungsorganisation hat sicherzustellen, dass die Aufgaben und künftigen Herausforderungen der Feuerwehr zweckmässig und effizient erfüllt werden können. In der Arbeitsgruppe nehmen Mitglieder des Gemeinderats und Vertreter der Feuerwehr Einsitz. (gk/red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.