Klare Niederlage trotz Aufholjagd

HANDBALL. Im zweitletzten Saisonspiel bei Goldach-Rorschach III verloren die 3.-Liga-Frauen des HC Rheintal mit 14:22. Was in den ersten Minuten einem Trauerspiel ähnelte, entwickelte sich aber zu einem Kampf auf Augenhöhe.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Im zweitletzten Saisonspiel bei Goldach-Rorschach III verloren die 3.-Liga-Frauen des HC Rheintal mit 14:22. Was in den ersten Minuten einem Trauerspiel ähnelte, entwickelte sich aber zu einem Kampf auf Augenhöhe.

Erst als die Gäste 2:10 zurücklagen, fanden sie ins Spiel. Die Verteidigung stand nun kompakt. Im Angriff wurde konzentrierter gespielt. Die gross gewachsene Verteidigung der Gastgeberinnen konnte in Bewegung gebracht werden – und die Torchancen wurden verwertet. Warum ging das nicht von Anfang an? Zur Pause stand es nur noch 8:12 aus Sicht der Rheintalerinnen.

Auch zu Beginn der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Die sensationelle Aufholjagd der Rheintalerinnen endete aber, als sie auf drei Tore herankamen. Ein Schlüsselmoment war, als man das mögliche 13:15 vergab – und im Gegenzug das 12:16 kassierte. Ab diesem Zeitpunkt verloren die Frauen des HCR ihre Ausdauer und Kraft – eine zweite Aufholjagd gelang so nicht mehr. Die Gastgeberinnen nutzten das Nachlassen des HC Rheintal gnadenlos aus – sie mobilisierten ihre Kräfte und zogen zum 22:14-Endstand durch.

Am nächsten Samstag haben die Rheintalerinnen ihr letztes Saisonspiel gegen denselben Verein – auswärts gegen Goldach-Rorschach II. (rf)

Rheintal: Regina Fässler; Andrea Schuler (4), Verena Schlichtling (4), Sarah Näf (2), Sabrina Riegg (2), Chiara Zoller (1), Krisztina Kerine Kometh (1), Jasmin Britschgi, Gabi Müller, Jeanine Roth, Marion Hitz.