Kitt für das Vereinsleben

Kürzlich führte der FC Diepoldsau-Schmitter sein Klausturnier durch. In gemischten Teams spielten so auch A-Junioren mit Aktiven und Senioren.

Drucken

FUSSBALL. Manchester United gegen die Bayern, Barcelona empfängt Real Madrid – was sich wie die Achtelfinal-Paarungen der Champions League anhört, waren Affichen, die am traditionellen Klausturnier des FC Diepoldsau-Schmitter vom vergangenen Freitag in der Kirchenfeld-Halle zur Austragung kamen.

Teams ausgelost

Von den A-Junioren bis zu den Senioren ü40 waren alle Spieler des Vereins eingeladen, bei diesem Turnier mitzuwirken. 45 Spieler nutzten die Chance, sich mit Vereinskollegen zu messen und einen gemütlichen Abend mit ihrem liebsten Hobby zu verbringen.

Vereinslegende muss ins Tor

Die Mannschaften wurden ausgelost, so kam es zum Beispiel, dass Vereinslegende Bobby Spirig mit Nachwuchskräften aus den A-Junioren und Leistungsträgern der ersten Mannschaft ein sehr starkes Team bildeten. Was aber bedeutete das Papa Bobby meistens nicht über die Torwart-Rolle hinauskam. «Die Jungen spielen schon sehr schnell…».

Natürlich wurde noch lange über gelungene Finten, Dribblings und herrliche Tore philosophiert.

Gewonnen wurde das Turnier von Chelsea (mit Florin, Yannik, Mattia, Gianluca, Ivan und Harun) – halt doch etwas Champions League…

Alles in allem ein gelungener Abend, Ansporn für die Frühjahrsrunde und wichtiger Kitt fürs Vereinsleben. (pd)