Kindergartenabteilung aufgelöst

Das überarbeitete Schulleitungsreglement der Primarschule Rebstein wird dem fakultativen Referendum unterstellt. Zusammen mit der Schulleitung hat der Schulrat die Klassen-, Schulhaus- und Lehrerzuteilung verabschiedet.

Merken
Drucken
Teilen

rebstein. Die neugewählte Primarschulrätin Maria Iorlano hat ihre Arbeit aufgenommen und arbeitet sich in die anspruchsvolle Behördentätigkeit ein. Zudem wird das aktualisierte Schulleitungsreglement dem fakultativen Referendum unterstellt.

Lehrerin wird pensioniert

Nach 8 Jahren wertvoller Arbeit im Dienste der Primarschulgemeinde Rebstein verlässt Dorothea Appenzeller auf Ende des Schuljahres die Schule. Für sie beginnt nun die wohlverdiente Pension. Die Arbeitnehmerin ist am 1.

8. 2002 in den Schuldienst in Rebstein eingetreten und hat mit grossem Pflichtbewusstsein die Schülerinnen und Schüler der Einführungsklasse beschult und gefördert. Sie hat immer wieder Schulprojekte im Schulhaus Berg lanciert, geplant und vollzogen. Ihre ausgeglichene und einfühlsame Art im Umgang mit Schülern und Erwachsenen aber auch ihr feiner Humor wurde sehr geschätzt. Die besten Wünsche begleiten Dorothea Appenzeller in den neuen Lebensabschnitt.

Kindergartenabteilung auflösen

49 Kinder besuchen nach den Sommerferien erstmals den Kindergarten. Aufgrund der niedrigen Gesamtschülerzahlen im Kindergarten hat der Schulrat beschlossen, eine Kindergartenabteilung im Schachen vorübergehend zu schliessen und interne personelle Wechsel vorzunehmen. Da die Kindergärtnerin Franziska Stieger auch die Ausbildung als Unterstufenlehrerin besitzt, wird sie vorübergehend auf dieser Stufe im Schulhaus Burggut eingesetzt.

Sarah Schmid unterrichtet die Kinder neu im Kindergarten Mühlener und die weiteren Kindergartenabteilungen führen Veronique Sieber, Annekäthi Belorf und Brigitte Egger in gewohnter Umgebung.

Aufgrund der aktuellen Schülerzahlen in den Primarschulklassen hat der Schulrat zusammen mit der Schulleitung die Klassen-/Schulhaus- und Lehrerzuteilung für das Schuljahr 2010/11 verabschiedet:

Einschulungsjahr/Lernschiff: Cornelia Schapira, 1. Klasse Schachen: Marianne Göschler und Esther Rutishauser, 1. Klasse Berg: Albert Brägger, 1. Klasse Burggut: Franziska Stieger, 2. Klasse Schachen: Sina Habegger, 2. Klasse Burggut: Corin Weder, 3. Klasse Schachen: Sabrina Ricchello, 3. Klasse Burggut: Mara Salzgeber, 3. Klasse Berg: Ursula Häne, 4. Klasse Schachen: Ursula Pfändler, 4. Klasse Berg: Jürg Biefer, 4./5. Klasse Berg: Patrick Simeon, 5. Klasse Schachen: Rosmarie Dal Molin, 5. Klasse Burggut: Florian Gemperle, 5.

/6. Klasse Berg: Erika Dierauer und Gertrud Schmid, 6. Klasse Schachen: Albert Frei, 6. Klasse Burggut: Iris Düsel.

Insgesamt 43 Kinder werden nach den Sommerferien in die Oberstufe übertreten. Der Schulrat wünscht ihnen weiterhin viel schulischen Erfolg.

Bühnenchefin gefunden

Die Betriebskommission Progyzentrum hat Esther Büchel, Rebstein als neue Bühnenchefin angestellt. Sie wird ab 1.

August verantwortlich sein für einen reibungslosen Ablauf von Einzelveranstaltungen im Progyzentrum Rebstein. Sie instruiert dabei die Veranstalter über Ablauf und Technik, kontrolliert die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften sowie die Sauberkeit und Schäden der Anlage nach den Anlässen. Sie hat Weisungsrecht gegenüber den Veranstaltern und nimmt Einsitz in die Betriebskommission Progyzentrum.

Reglement überarbeitet

Der Primarschulrat Rebstein setzt seit 1. 8. 2001 eine pädagogische Schulleitung für die operative Geschäftsführung ein. Diese übernimmt dabei Aufgaben und Kompetenzen, die gemäss gesetzlichen Grundlagen in den Grundzügen in einem Reglement aus dem Jahre 2008 festgehalten sind. Durch die Neuorganisation der Schulleitung vom Dreier- zum Einersystem ab 1.

August entspricht das Reglement nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten und wurde deshalb aktualisiert und überarbeitet. Das Reglement wird dem fakultativen Referendum unterstellt.

Datenschutzvereinbarung

Gestützt auf das neue Datenschutzgesetz sind auch die Schulgemeinden verpflichtet, eigene Fachstellen für den Datenschutz einzusetzen.

Um diese Aufgaben möglichst ökonomisch und effizient erfüllen zu können, hat der Primarschulrat Rebstein beschlossen, sich der vom Kanton empfohlenen Datenschutzstelle Buchs anzuschliessen. Gemäss unterzeichneter Vereinbarung besitzt die Fachstelle Beratungsaufgaben sowie Untersuchungs- und Entwicklungsbefugnisse.

4.-Klässler im Fussballfieber

Nachdem die Bubengruppe der 4. Klasse Schulhaus Burggut die St.

Galler Regionalausschreibung des CS-Schülerfussballturniers souverän gewonnen hat, wurden die talentierten Fussballer ans schweizerische Finale nach Basel eingeladen. Trotz eines beherzten Auftrittes in der Fussballerhauptstadt fehlte am Schluss leider das Quäntchen Glück, um ins Endspiel zu gelangen. Am Ende resultierte ein beachtlicher 6. Rang. Schulrat und Schulleitung gratulieren der ganzen Mannschaft zum sportlichen Erfolg.

Sonderwochen als Höhepunkt

In den letzten Wochen war die allseits bekannte Schulreise- und Lagerzeit. Auch die Rebsteiner Schulklassen begaben sich auf Wanderungen und Erkundungen in der näheren Umgebung. Des weiteren haben die Schulhausteams für die Schulkinder einzigartige Projekttage organisiert.

Die Sommerlager mit dem wichtigen Zweck zur Förderung des Gemeinschaftslebens wurden für die Kinder sicherlich zum Höhepunkt im laufenden Schuljahr.

Zudem führten verschiedene Klassen Eigenproduktionen wie Theater, Musicals und weitere Aktivitäten durch. Der Schulrat wünscht allen Schülerinnen und Schülern und Eltern erholsame Sommerferien. (sr)