Kinder, Kostüme und Konfetti an der Fasnacht in Balgach

Spass und Freude am Verkleiden hatten die vielen Besucher am Kindermaskenball in der MZH Riet in Balgach.

Merken
Drucken
Teilen
Konfetti muss sein. Die Prinzessinnenverkleidung war der Favorit.
2 Bilder
Konfetti muss sein. Die Prinzessinnenverkleidung war der Favorit.

Konfetti muss sein. Die Prinzessinnenverkleidung war der Favorit.

Bilder: Ulrike Huber

Konfetti, Konfetti, Konfetti überall. Die kleinen Papierschnipsel schienen das Motto des von der Gruppe Junger Mütter Balgach veranstalteten Kindermaskenballs zu sein. Hatte man doch eine Riesenbadewanne, gefüllt mit den bunten Ausstanzteilchen, in die Halle gestellt, wo all die verkleideten Kinder nach Lust und Laune darin herumwühlen, ganze Hände voll he­rausnehmen und so mit der Zeit in der ganzen Halle beinahe knöcheltief verteilen konnten.

Man sah Tiger, Zauberer und Hexen, sehr lebendig aussehende junge Draculas oder freche Möchtegern-Polizisten. Und natürlich viele Prinzessinnen. Mit rosa, weissen oder blauen Kleidern. Mit Krönchen oder Zöpfchenfrisuren. Zahlenmässig total unterlegen war ein edler ­Ritter mit Schwert und Schild aufmarschiert, der die holden Prinzessinnen aber nicht vor dem Konfettiregen der als Monster oder Teufelchen verkleideten männlichen Konkurrenz schützen konnte.

Wurfspiel, Glücksrad und Kinderschminken

Auch die mitgekommenen Erwachsenen waren fantasievoll kostümiert. Als Sträfling, Clown, Cats-Darsteller oder schlicht im Jeansanzug mit Hut als Cowgirl. Bevor die Guggesuuser mit ihren Krachgeräten den Lärmpegel noch mehr steigerten, sprach Corin Grüter von der Gruppe Junger Mütter Balgach von den Attraktionen des Kindermaskenballs: «Im Vorraum haben wir ein Wurfspiel sowie ein Glücksrad mit vielen Preisen aufgebaut. Natürlich können sich die Kinder auch professionell schminken lassen. In der Halle sind DJ D für Stimmung und Patricia für die Animation zuständig.» Den Kindern hat es gefallen, wie die vielen lachenden Gesichter bestätigten. (gh)