rheintal
Kinder führen in Diepoldsau das Weihnachtsmusical «So ein Kamel» auf

Der Diepoldsauer «Fritigstreff» führte am am 4. Adventssonntag das Weihnachtsmusical «So ein Kamel» von Andrew Bond auf.

Drucken
Die Schlussszene mit Kamel.

Die Schlussszene mit Kamel.

Bild: wi

Am Sonntag, 19. Dezember, führte der Fritigstreff unter der Leitung von Heidi Heule und des Fritigstreff-Teams mit Pfarrer Andreas Brändle und Kirchen- musikerin Karin Fend das Weihnachtsmusical «So ein Kamel» von Andrew Bond auf.

In der gut gefüllten Kirche erlebte das Publikum die Weihnachtsgeschichte aus einer besonderen Perspektive – aus dem Blickwinkel des Kamels von König Balthasar. Dieses ist störrisch, faul und missgelaunt. Als es sich auf den Weg nach Betlehem macht, fällt seine Stimmung unter den Gefrierpunkt. «Was ist denn da besonders?», motzt es an der Krippe. Auf dem Heimweg spürt es plötzlich das Einzigartige von Christi Geburt und rennt zur Krippe zurück, um gemeinsam mit Maria, Josef und dem Jesuskind Weihnachten zu feiern. «So ein Kamel» ist eine heitere Geschichte über Vorurteile und das Wunder, unerwartet neue Einsichten zu gewinnen und ausgetretene Pfade zu verlassen. (wi)

Aktuelle Nachrichten