Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kilbi bei Prachtwetter

Petrus gönnte den Kriessnern für ihr Kilbi-Wochenende schönstes Altweibersommerwetter.
Gerhard Huber

Perfekter kann ein Kilbifest wohl gar nicht sein. Viele Besucher, tolle, bunte Fahrgeräte, die Zelte gut gefüllt, die Musiken in bester Spiellaune. Dazu noch die vielen Marktstände, die Naschereien, Spielzeuge, Kleidung oder allerhand Tand anbieten. Überall waren nur fröhliche und freundliche Mienen zu sehen.

Vor allem die Kinder kamen zu ihren Vergnügungen. So manches Grosi zückte fleissig das Portemonnaie, um das unvermeidliche Soft-Eis, das Magenbrot und die vielen Fahrgeschäfte zu finanzieren. Viele Runden im Kinderkarussell, viele Versuche an der Wurfbude oder die mutheischende Fahrt mit dem Hochkarussell, da wanderte so manch ein Franken über die Tresen der meist von hübschen Damen bewachten Kassahäuschen. Zum Abschluss dann ein knallbunter Luftballon, damit die Kleinen auch noch am nächsten Tag an die schönen Stunden an der Kilbi erinnert werden. So manchen Erwachsenen plagte am nächsten Tag ein ausgewachsener Kater. Auch eine Erinnerung an die Kilbi, wenn auch keine schöne. Denn am Samstagabend war in den Festzelten bei den verschiedenen Kriessner Vereinen Partyzeit. Ob im STV-Beizli, in der Schmetta Bar des KTV Kriessern oder im grossen Zelt der Musikgesellschaft Kriessern, überall ging es hoch her. Manchmal eben auch mit dem bereits beschriebenen tierischen Ergebnis.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.