Kesb akzeptiert

Drucken

Die Kesb Rheintal (Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde) hat im letzten Jahr 1111 Beschlüsse gefasst bzw. Verfügungen erlassen. 20 Entscheide wurden angefochten.

Letztlich verblieben 14 Fälle, über die durch eine unabhängige Instanz zu urteilen war. In einem dieser Fälle wurde der Entscheid der Kesb nur teilweise geschützt, in einem weiteren Fall wurde gegen die Kesb entschieden und ihr entsprechender Entscheid somit aufgehoben. Neun Beschwerden waren Ende 2017 noch hängig.

Zwei Entscheide der Verwaltungsrekurskommission wurden ans Kantonsgericht St. Gallen, weitergezogen. Eine Beschwerde wurde als gegenstandslos abgeschrieben, die andere ist pendent.

Im Amtsbericht von Eichberg steht, die Akzeptanz der Kesb-Beschlüsse sei angesichts der geringen Zahl an Beschwerden «sehr hoch». (gb/pd)

Aktuelle Nachrichten