Keine Punkte für den TV Rebstein in Runde zwei

FAUSTBALL. Der STV Affeltrangen konnte in der zweiten Qualifikationsrunde der 1.-Liga-Hallenmeisterschaft in Müllheim seine Leaderposition mit zwei weiteren Siegen festigen und steht ungeschlagen an der Spitze. Allerdings brauchten sie gegen Elgg-Ettenhausen fünf Sätze.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Der STV Affeltrangen konnte in der zweiten Qualifikationsrunde der 1.-Liga-Hallenmeisterschaft in Müllheim seine Leaderposition mit zwei weiteren Siegen festigen und steht ungeschlagen an der Spitze. Allerdings brauchten sie gegen Elgg-Ettenhausen fünf Sätze.

Je den ersten Satz gewonnen

Gegen Rebstein verloren sie den ersten Satz 9:11 und konnten den zweiten Satz nur knapp mit 11:9 für sich entscheiden. Danach hatten die Rheintaler aber keine Chance mehr und verloren die folgenden zwei Sätze mit 4:11 und 5:11 und damit das Spiel mit 1:3 deutlich. Auch der STV Wigoltingen II profitierte vom Sieg gegen Rebstein, da es auch gegen Elgg-Ettenhausen siegte, schob es sich auf den vierten Rang vor. Rebstein konnte auch gegen Wigoltingen den ersten Satz mit 11:9 für sich verbuchen, verlor dann aber bei der 1:3-Niederlage die Sätze zwei und drei deutlich mit 4:11 und 1:11 sowie einem versöhnlichen 8:11 zum Abschluss.

Damit liegt Rebstein nach der zweiten Runde mit vier Punkten auf dem sechsten Rang – gerade noch über dem Strich. Für die Rheintaler spricht, dass sie ein Spiel weniger haben wie vier ihrer acht Konkurrenten.

Wichtige Runde folgt

Zudem haben sie in der punktemässig in der Mitte zweigeteilten Rangliste die Chance, am Spieltag vom 5. Dezember zumindest den Anschluss wieder zu schaffen. Gegner sind nämlich die zwei punktegleichen Tabellennachbarn. Hinter den Rheintalern liegt mit einem Spiel mehr Thundorf und vor ihnen ist Elgg-Ettenhausen III plaziert. Von daher werden es zwei wichtige Spiele, um sich Luft nach hinten zu verschaffen. (rew)

1. LIGA HALLENMEISTERSCHAFT Resultate der 2. Runde: STV Wigoltingen II – FG Elgg-Ettenhausen III 3:2 (11:3, 5:11, 12:10, 9:11, 11:8); TV Rebstein – STV Affeltrangen 1:3 (11:9, 9:11, 4:11, 5:11); FG Elgg-Ettenhausen III – STV Affeltrangen 2:3 (14:12, 11:6, 4:11, 4:11, 9:11); STV Wigoltingen II – TV Rebstein 3:1 (9:11, 11:4, 11:1, 11:8); STV Ermatingen – MTV Salenstein 3:0 (11:7, 11:5, 11:8); FG RiWi II – STV Thundorf 3:1 (11:4, 11:7, 7:11, 11:7); STV Ermatingen – FG RiWi II 3:1 (7:11, 12:10, 11:4, 11:2); MTV Salenstein – STV Thundorf 0:3 (11:13, 8:11, 10:12); STV Ermatingen – STV Thundorf 3:0 (11:6, 11:6, 11:6). Rangliste nach der 2. Runde: 1. STV Affeltrangen 5 Spiele, 10 Punkte, 15 Gewinnsätze; 2. STV Ermatingen 5, 8, 14; 3. FG RiWi 2, 4, 6, 10; 4. STV Wigoltingen 2, 5, 6, 12; 5. FG Elgg-Ettenhausen 3, 4, 2, 8; 6. TV Rebstein 4, 2, 5, 7. STV Thundorf 5, 2, 4, 12; 8. MTV Salenstein 4, 0, 0.