Kein Alkohol am und um Bahnhof

DORNBIRN. Am Bahnhof Dornbirn ist es nicht erlaubt, Alkohol zu trinken. Jetzt hat die Stadt die Alkoholverbotszone ausgeweitet: Sie habe sich bewährt.

Merken
Drucken
Teilen

DORNBIRN. Am Bahnhof Dornbirn ist es nicht erlaubt, Alkohol zu trinken. Jetzt hat die Stadt die Alkoholverbotszone ausgeweitet: Sie habe sich bewährt.

2003 hat die Stadt Dornbirn begonnen, um den Bahnhof Zonen mit einer Verordnung zum Alkoholkonsum einzurichten. Seit damals sind Vorfälle wie das Anpöbeln von Passanten, Lärm, Müllablagerungen oder Sachbeschädigungen zurückgegangen, heisst es in einer Medienmitteilung. Verschiedene Gehsteige und Hausvorplätze beim Bahnhof sind neu Teil der Verordnung. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann sagt, beim meistfrequentierten Platz der Stadt, dem Bahnhof und seinem Umfeld, seien klare Regeln für Sicherheit und Ordnung besonders wichtig. Auch die Österreichischen Bundesbahnen haben am Bahnhof Dornbirn ein Alkoholkonsumationsverbot in der geltenden Hausordnung verankert.

Mit dem aktuellen Beschluss sind nun alle Bereiche um den Bahnhof erfasst. Auch im Bahnhof selbst gilt ein Verbot von Alkoholkonsum. Dieses wurde in einem Pilotprojekt in die Hausordnung der ÖBB aufgenommen und gilt für alle Bahnsteige, Hallen und Vorplätze. (red./sk)