Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Katholische Kirche hatte Grund zum Feiern

Marbach Kürzlich begrüsste Kirchenverwaltungsratspräsident Pirmin Hutter 51 Stimmbürger in der Pfarrkirche zur Kirchbürgerversammlung. Nach einer Einstimmung auf der Panflöte durch Albert Schmid wurden die Traktanden abgehandelt.

2016 war für Katholisch Marbach ein Feierjahr. So feierte der Kirchenchor sein 30-jähriges Bestehen. Norbert Klien, Organist, feierte ebenfalls 30 Jahre im Dienst. Hilfsmesmerin Franziska Benz steht seit zehn Jahren im Einsatz, und die Missione Cattolica Italiana feierte im letzten Herbst ihr 50-Jahr-Jubiläum.

Die Jahresrechnung schloss statt mit dem budgetierten Ausgabenüberschusses von 35780 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 15202 Franken. Höhere Steuereinnahmen, tiefere Kosten bei der Heizungssanierung im Pfarrhaus und tiefere Lohnkosten während der Pfarrvakanz trugen dazu bei. Dies, obwohl eine kurzfristige sanfte Renovation der Kapf-Kapelle wegen starken Holzwurmbefalls mit Mehrkosten zu Buche schlug und im November die Gaskesselanlage im Pfarreiheim ersetzt wurde.

Für 2017 rechnet die Kirchenverwaltung mit einem Ausgabenüberschuss von 39600 Franken, der aus der allgemeinen Reserve gedeckt werden soll. Der Steuersatz bleibt bei 26 Prozent.

Zum Schluss dankte Pirmin Hutter dem Pfarreibeauftragten Michael Kontzen, der Mesmer­familie Gaby und Eugen Benz, Franziska Benz und der Reli­gionslehrerein Lisbeth Bürgler für ihren Einsatz und allen anderen, die sicht- und unsichtbar zum Wohle der Kirchgemeinde beitragen und so erst einen reibungslosen Dienst in der Kirche ermöglichen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.