Katholisch Rebstein feiert 50 Jahre Kirche St. Sebastian

Heute Samstag feiert die katholische Kirchgemeinde Rebstein das 50-jährige Bestehen der neuen St.-Sebastians-Kirche.

Drucken
Teilen
Der Turm der katholischen Kirche und davor die Burg, die seit 1977 der Kirchgemeinde gehört und als Pfarreiheim dient. (Archivbild: mt)

Der Turm der katholischen Kirche und davor die Burg, die seit 1977 der Kirchgemeinde gehört und als Pfarreiheim dient. (Archivbild: mt)

Rebstein. Heute Samstag um 18 Uhr findet zum 50-jährigen Bestehen der neuen St. Sebastianskirche eine Messe mit Bischof Markus Büchel statt. Begleitet wird der Gottesdienst von den beiden Kirchenchören Rebstein und Marbach.

Alte Kirche bei Brand zerstört

Am 8. Dezember 1956 war die alte St.-Sebastians-Kirche von einem Brand zerstört worden. Am 14. August 1960 konnte die neue St.-Sebastians-Kirche durch den damaligen Bischof Hasler eingeweiht werden. Zehn Jahre später wurde das neue Pfarrhaus bezogen.

Seit 1977 gehört auch die Burg der katholischen Kirchgemeinde. Sie ist seitdem ein viel genutztes Pfarreiheim.

Ein Blick 50 Jahre zurück

Das 50-Jahr-Fest begann schon gestern Abend und erstreckt sich heute bis in die Abendstunden. Es werden Filme, eine Kinderdisco, ein Kinder-Spass-Nachmittag, ein «Strick-Sponsorenlauf», Kaffeestube, Barbetrieb mit Latin-Jazz-Musik und gemütliches Beisammensein geboten. Auch kann ein Film besichtigt werden, der den Bau der heutigen Kirche vor 50 Jahren zeigt.

Das detaillierte Programm liegt in der Kirche auf und ist ausgehängt. (pd)

Aktuelle Nachrichten