Kassierin will das Geld zurückzahlen

Die ehemalige Kassierin, die 2013 Geld der Kirchgemeinde veruntreut hat, wurde von der Staatsanwaltschaft zu einer Busse und einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Der Kassierin sei es ein grosses Anliegen, den unterschlagenen Betrag von gut 20 000 Franken zurückzuzahlen.

Drucken
Teilen

Die ehemalige Kassierin, die 2013 Geld der Kirchgemeinde veruntreut hat, wurde von der Staatsanwaltschaft zu einer Busse und einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Der Kassierin sei es ein grosses Anliegen, den unterschlagenen Betrag von gut 20 000 Franken zurückzuzahlen. Ob und wie das geschehen wird, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Regula Schibli sagte jedoch, dass die Kivo zivilrechtliche Schritte in Betracht ziehe. (pd)