Karate – Kunst in Bewegung erlernen

Seit vielen Jahren setzt sich die Shotokan-Karateschule Rüthi (SKR) für die Ausbildung von Sportbegeisterten aller Altersklassen ein. Geführt wird die Schule bereits seit Beginn von Claudio Clerici, 3. Dan.

Drucken
Teilen

Karate. Die Karateschule praktiziert das «Semikontakt»-Karate, also ohne Niederschlag. Den ca. 30 Vereinsmitgliedern steht jeweils mittwochs und freitags von 20 bis 21.30 Uhr die Turnhalle Neudorf in Rüthi zur Verfügung. Speziell für den Nachwuchs gib es, geführt von anerkannten Jugend & Sport-Leitern, ebenfalls zwei wöchentliche Trainings (montags 18.30 bis 20 Uhr und samstags 10 bis 11.30 Uhr). Interessierte sind in jedem Training willkommen, denn Karate bringt den Körper in Form, schärft den Verstand und beruhigt die Seele.

Wer noch mehr über diese faszinierende fernöstliche Kampfkunst und vor allem über die SKR erfahren möchte, schaut am besten am Sonntag an der Oberrietner Kilbi vorbei. Die Karatekas bieten an ihrem Informationsstand einige Attraktionen und geben gerne Auskunft zum Thema Karate. Wer sich aber nicht nur theoretisch informieren will, kann am 13., 20. und 27. Oktober (jeweils mittwochs von 20 bis 21.30 Uhr) einen Anfängerkurs besuchen. Wer lieber einmal nur zuschauen möchte, dem bietet sich am 14.

November eine einmalige Gelegenheit. Der Karateschule Rüthi ist es nämlich gelungen, das nationale Verbandsturnier des internationalen japanischen Karateverbands nach Rüthi zu holen. Spannende Kämpfe und hochstehende Technik-Vorführungen sind dabei garantiert. Dabei sein lohnt sich also, umso mehr weil der Eintritt frei ist.

Mehr Infos sind erhältlich unter www.karateruethi.ch oder beim Vereinspräsidenten Claudio Clerici (Tel. 077 402 84 35; E-Mail: claudio@karateruethi.ch). (pd)