Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kantersieg gegen den Aufsteiger

Handball Am letzten Samstag erspielten sich die Rheintalerinnen zu Hause einen 35:9-Kantersieg gegen den HC Buchs-Vaduz. Mit einem dezimierten Kader startete die Rheintaler Frauenmannschaft verhalten in die Partie gegen den Aufsteiger Buchs-Vaduz.

Handball Am letzten Samstag erspielten sich die Rheintalerinnen zu Hause einen 35:9-Kantersieg gegen den HC Buchs-Vaduz. Mit einem dezimierten Kader startete die Rheintaler Frauenmannschaft verhalten in die Partie gegen den Aufsteiger Buchs-Vaduz. Die Gegnerinnen sind aufgrund der strukturellen Veränderungen des Schweizer Handballverbandes automatisch in die 3. Liga aufgestiegen.

Die Heimmannschaft hatte bis zur 15. Spielminute sichtlich Mühe, in einen Spielfluss zu gelangen. Danach überzeugte das Team jedoch mit gelingenden Gegenstössen und schnellen Torabschlüssen. Die offensive Abwehr der Rheintalerinnen unterbrach das Angriffsspiel der Gegnerinnen gekonnt und die Gäste schafften es nicht, weitere Tore zu erzielen. Mit einem Halbzeitstand von 16:4 verabschiedeten sich die Teams in die Pause.

Es ging nur noch um die Tordifferenz

Die Frauen des HC Rheintal dominierten in der zweiten Halbzeit die Partie deutlich und setzten sich klar ab. Die Spielerinnen konnten in der Abwehr viele Bälle gewinnen, die sie danach gekonnt in Gegenstosstore umsetzten. Ziel der Heimmannschaft war es, eine gute Tordifferenz herauszuspielen – sie beendete das Spiel mit einem 35:9-Sieg.

Am Samstag, 1. Oktober, findet in der OMR Heerbrugg ab 9.30 Uhr eine grosse Heimrunde statt. Die Frauen spielen um 15.30 Uhr gegen den TV Herisau. (vg)

Es spielten: Regina Fässler, Fabienne Schwizer, Andrea Schuler, Jeanine Roth, Franziska Forter, Sabrina Riegg, Verena Schlichtling, Krisztina Kerine Kometh, Vanessa Gächter, Giuliana Frisenda, Tanja Eder, Coach: Andreas Kunisch.

Startgelegenheit in Schaan

Mountainbike Am Samstag, 1. Oktober, wird ab 10.30 Uhr das 5. Dux-Race in Schaan mit integrierter Landesmeisterschaft im Mountainbike durchgeführt. Für die Nachwuchssportler geht es um den Gesamtsieg im LieCycling Cup. Das Dux-Race bietet aber auch allen Mountainbikesportlern aus der Region eine weitere Startmöglichkeit im Herbst oder eine Chance, erstmals Rennluft zu schnuppern. Das Rennen wird auf dem Areal Finnenbahn/Vitaparcours in Schaan ausgetragen.

«Die Streckenführung des 5. Dux-Race wird im Sinne des Mountainbikesports praktisch zu 100 Prozent auf Single-Trails sein», so OK-Präsident Martin Püntener. Dabei wird ein grosser Teil auf der Originalstrecke des Swiss Bike Cups absolviert werden, wobei der Nachwuchs auf einer vereinfachten Strecke fährt. Gestartet wird ab 10.30 Uhr (Jahrgänge 2008 – 2010), danach folgen um 11.10 Uhr die Jahrgänge 2006/07. Um 11.50 Uhr gehen die Jahrgänge 2004/05 sowie 2002/03 auf die Strecke, bevor die Landesmeisterschaft der open-Kategorie (Jahrgang 2001 und älter) um 14 Uhr den Landesmeister ermittelt. Die Rangverkündigung der Schülerkategorien ist auf 13 Uhr angesetzt. Voranmeldung via www.rv schaan.li oder rvs@rvschaan.li erwünscht oder bis 30 Minuten vor dem Start. Weitere Infos: www.rvschaan.li. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.