Kampfwahl um GPK-Sitz

Nach dem Rücktritt von Daniel Tobler aus der Geschäftsprüfungskommission kommt es am Abstimmungswochenende vom 15. Mai zur Kampfwahl um den frei werdenden Sitz.

Merken
Drucken
Teilen

Nach dem Rücktritt von Daniel Tobler aus der Geschäftsprüfungskommission kommt es am Abstimmungswochenende vom 15. Mai zur Kampfwahl um den frei werdenden Sitz. Innerhalb der gesetzlichen Frist haben sich zwei Kandidaten zur Verfügung gestellt: Benjamin Rohner, Elektroniker, wohnhaft an der Thalerstrasse 27, und Hansruedi Scherrer, eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer und leitender Revisor, wohnhaft an der Gruebstrasse 7. Beide Kandidaten sind parteilos. (sk)