Kammermusik mit buntem Ensemble im Kulturforum Berneck

Auf Freitag, 17. Januar, lädt das Kulturforum Berneck zum Kammermusikkonzert ein.

Hören
Drucken
Teilen
Eric Crambes

Eric Crambes

Bild: pd

(pd) 2020 sind in Bernecks katholischer Kirche vier renommierte Künstler zu Gast, die Streichquartette von Mozart und Schubert sowie die Tondichtung «Das Wasserrad» des nubischen Musikers Hamza el Din interpretieren.

Seit vielen Jahren initiiert der Bernecker Cellist und Geschäftsmann Viturin Döring Anfang Januar Kammermusikkonzerte. Er lädt Musiker ein, die auf der ganzen Welt und mit bekannten Orchestern gespielt oder sich als Kammermusiker einen Namen gemacht haben. Dazu gehört auch – seit Langem – der Violinist Lyonel Schmit aus Lyon. Neu in Berneck ist Eric Crambes. Der mehrfache Preisträger internationaler Wettbewerbe spielte mit weltweit führenden Dirigenten zusammen und ist heute unter anderem Konzertmeister des Königlichen Symphonieorchesters in Sevilla. Zum Streichquartett gehört auch der Bratschist Jano Lisboa. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen das Carmina Quartett, heute ist er Solobratschist der Münchner Philharmoniker.

Auf dem Programm steht das D-Moll-Streichquartett von Mozart, bekannt auch unter dem Namen «Geburtswehenquartett», da es Mozart in der Nacht, als seine Frau Constanze den ersten Sohn zur Welt brachte, komponierte. Von Schubert ist das «Rosamunde»-Quartett zu hören. Mit «Escaly, the Waterwheel» von Hamza el Din steht ein Schlüsselwerk der Word Music auf dem Programm: Es ist eine Beschreibung eines Jungen, der mit dem Ochsen das Wasserrad in Bewegung hält.

Die Besucherinnen und Besucher dürfen ein Konzert ers­-ter Klasse in stimmungsvollem Rahmen erwarten. Entsprechend dem Wunsch der Sponsorenfamilie kommt der Erlös aus dem Kartenverkauf vollum­fänglich der Kinderspitex Ostschweiz zugute.