Jungwächter schellen zur Tagwacht

Journal

Drucken
Teilen

Oberriet Die Jungwacht ist am frühen Silvestermorgen, morgen Samstag, 31. Dezember, ab 4 Uhr unterwegs, um der Dorfbevölkerung ein frohes neues Jahr zu wünschen. Mit diesem alten Brauch werden die Leute mit Kuhglocken aus dem Bett geholt, um den letzten Tag des Jahres noch in vollen Zügen geniessen zu können. Die Jungwacht freut sich über viele offene Fenster und Türen am Silvestermorgen. Sie sind in Oberriet, Eichenwies, im Moos und Berggebiet unterwegs.

Silvesterblasen des Musikvereins

Oberriet Der Musikverein Harmonie ist morgen Samstag, 31. Dezember, unterwegs, um der Bevölkerung mit diversen Ständchen ein frohes neues Jahr zu wünschen. Er spielt an folgenden Orten: Migros, Oberriet, 11.15 Uhr; Alterswohnungen, 11.45 Uhr; Adlerstrasse, 13.30 Uhr; Quartier Rietli, 14 Uhr; Quartier Loo, 14.30 Uhr, Loogartenstrasse, 15 Uhr; Parkplatz Restaurant Krone, 16 Uhr. Für ein aufwärmendes Getränk wird gesorgt. Bei sehr schlechter Witterung finden die Ständchen nicht statt.

Silvesterständchen der Liedlibläser

Kobelwald Eine Bläsergruppe des Musikvereins Harmonie ist morgen Samstag, 31. Dezember, unterwegs, um der Bevölkerung ein frohes neues Jahr zu wünschen. Die Liedlibläser spielen an folgenden Orten: Rehag, beim alten «Hecht», 9.30 Uhr; Moos, Moosstrasse 7, 10.15 Uhr; Kobelwald, bei der Kirche, 11 Uhr; Moos, beim «Sprützahüsli», 11.45 Uhr; Hard, bei der Kapelle, 13.15 Uhr; Oberkobelwies, 14 Uhr; Freienbach, bei der Kirche, 15 Uhr. Bei sehr schlechter Witterung entfallen die Ständchen.

Sternsinger sind wieder unterwegs

Kriessern Am Samstag, 7. Januar, sind im Dorf die Sternsinger unterwegs. Sie werden um 8.30 Uhr feierlich in die Häuser ausgesandt. In mehreren Gruppen ziehen die Kinder von Haus zu Haus und überbringen den Segen für das neue Jahr. Für offene Türen und Gaben zugunsten des Projekts Missio in Kenia und für Pater Hugo Dietsche in Zimbabwe wird im Voraus gedankt.