Junge Tiere waren eine Attraktion

Die Jungtierschau des ornithologischen Vereins Berneck-Au wurde von Kindern und Erwachsenen gut besucht. Die Ausstellung lockte mit vielen Tierfamilien und allerhand Wissenswertem über die Natur.

Maya Seiler
Merken
Drucken
Teilen

BERNECK. Wie immer war die Strasse ab der Littenbachbrücke mit einem Fahrverbot belegt, so dass die Besucher den Weg zur Jungtierschau als informativen Spaziergang geniessen konnten. Denn bereits im Weiler Schossenriet traf man links und rechts auf allerhand Tiere: Ein Gehege mit Schildkröten; ein paar Häuser weiter Enten und Hühner; rechts eine Pferdekoppel und das Gehege von Hängebauchschwein Rosi, das sich durch ein paar muntere Zwergziegen nicht beim Schlafen stören liess; auf der linken Seite die Weide mit den Lamas und Alpakas.

Beim Gelände rund um den Ornithologenstadel in der Held hatten die Kaninchen- und Geflügel-Züchter die Gehege mit ihren schönsten Tierfamilien ausgestellt. Kuschelige Kaninchen, stolze Hähne und Hühner mit flauschigen Küken entzückten Kinder und Erwachsene. Eine Besonderheit der diesjährigen Ausstellung war ein Quiz, in dem man Bäume an ihrer Borke erkennen musste. Beim Weiher im Naturreservat fühlten sich Jungenten in ihrem Element. Die zahlreichen Besucher besetzten die Festwirtschaft vor dem Stadel. Kinder und Eltern drängten sich um das beliebte Meersäuli-Roulette.