Junge Hundeführer messen sich

Der Verein Hundesport Hirschensprung führte zum zweiten Mal in seiner Geschichte Rule-Prüfungen für Kinder und Jugendliche durch. 15 Teilnehmende machten mit. Gleichzeitig fand eine zweitägige Leiterausbildung statt.

Rösli Zeller
Drucken
Die Disziplin Unterordnung bildete einen Prüfungsteil beim Hundesport Hirschensprung in Rüthi. (Bild: rz)

Die Disziplin Unterordnung bildete einen Prüfungsteil beim Hundesport Hirschensprung in Rüthi. (Bild: rz)

Hundesport. Das schöne Wetter lockte viele Hundesport-Freunde auf das ideal gelegene Gelände des Hundesports Hirschensprung (HSH). Die Rule-Prüfungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen neun und 20 Jahren standen vormittags und bis in die frühen Nachmittagsstunden auf dem Programm. Die 15 Prüflinge wurden von den Richterinnen Astrid Haltner (Algetshausen) und Silvia von Riedmatten (Maienfeld) geprüft. Für die Prüfungsleitung zeichnete Nadine Leibundgut aus Diepoldsau verantwortlich.

Junior-Handling, Canin Cross

Rule ist eine dreiteilige Sporthunde-Prüfung, bestehend aus den Disziplinen Unterordnung, Agility und Junior-Handling. Höhepunkt ist die jährliche Schweizer Rule-Meisterschaft. Beim Junior-Handling wird Harmonie und Ästhetik im Ausstellungsring gefordert. Canin Cross ist ein Hindernislauf von 3 bis 4 Kilometer Länge, den es in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen gilt. Die erfolgreichen Prüflinge wurden mit einer Auszeichnung geehrt. Zudem erhielten alle einen Preis.

– Die Leiterausbildung steht Jugendlichen ab 18 Jahren offen, die bereits eine Hundeprüfung bestanden haben. Die Ausbildung umfasst die Grundausbildung für Gruppenleiter (Brevet 1) und eine darauf aufbauende Ausbildung zum Wettkampftrainer (Brevet 2).