Junge Helfer im Gottesdienst

Zwei Drittklässler wurden feierlich in den Ministrantendienst aufgenommen. Gleichzeitig wurden die Dienste sieben austretender Ministranten verdankt.

Birgit Schaub-Loher
Merken
Drucken
Teilen
Begrüsst und verabschiedet, hinten, von links: Pfarrer Diezi, Melanie Stieger, Sophia Zoller, Jonas Gächter, Pascal Dünser, Mesmerin Cornelia Dux, Mario Gächter. Vorne: Denise Baumgartner, Ramon Gächter, Anja Wälti, Andreas Gächter fehlt. (Bild: Birgit Schaub-Loher)

Begrüsst und verabschiedet, hinten, von links: Pfarrer Diezi, Melanie Stieger, Sophia Zoller, Jonas Gächter, Pascal Dünser, Mesmerin Cornelia Dux, Mario Gächter. Vorne: Denise Baumgartner, Ramon Gächter, Anja Wälti, Andreas Gächter fehlt. (Bild: Birgit Schaub-Loher)

Eichenwies. Es gibt viel zu tun in einem Gottesdienst. Deshalb ist auch der Ministrantendienst so wichtig. Umso erfreulicher ist es, dass sich jedes Jahr immer wieder Schüler bereit erklären, diesen verantwortungsvollen Dienst auszuführen. Kürzlich war es für zwei Drittklässler aus Eichenwies so weit. Pfarrer Diezi durfte sie feierlich in der Ministrantenrunde willkommen heissen. Im Laufe des Gottesdienstes wurde ihnen gezeigt, welche Gegenstände sie kennen müssen und was sie bedeuten.

Gleichzeitig mit der Aufnahme wurde auch Abschied genommen: Sieben bewährte Ministranten hatten sich entschlossen, aus der Ministrantenrunde auszutreten. Für ihre aktive und wertvolle Unterstützung bei den Gottesdiensten bedankte sich Pfarrer Diezi herzlich und wünschte ihnen Gottes Segen auf ihrem weiteren Lebensweg. Als kleine Anerkennung erhielten sie von der Mesmerin Cornelia Dux einen gesegneten Christophorus-Anhänger.