Jugendliche attackiert: Überfälle geklärt

Oberuzwil. Anfang März sind in Oberuzwil mehrere Jugendliche überfallen und teils verletzt worden. Nachdem die Polizei am 8.

Drucken
Teilen

Oberuzwil. Anfang März sind in Oberuzwil mehrere Jugendliche überfallen und teils verletzt worden. Nachdem die Polizei am 8. März vier verdächtige Jugendliche verhaftet hatte – sie waren im Jugendheim Platanenhof untergebracht –, stellte sich heraus, dass nur zwei von ihnen für die Überfälle verantwortlich waren. Wie die St. Galler Kantonspolizei gestern mitteilte, stammt einer aus dem Thurgau, der andere aus dem Kanton Zürich. Die Täter benutzten bei den Überfällen eine Eisenstange. Inzwischen wurden die beiden Jugendlichen aus der Haft entlassen. Sie bleiben aber im geschlossenen Rahmen untergebracht. Am 1. März war ein 16-Jähriger mit einer Eisenstange und einem Messer bedroht worden. Er erlitt eine Hirnerschütterung und Prellungen an den Rippen. Tags darauf wurden zwei 15-jährige Velofahrer attackiert. Einer konnte flüchten, dem anderen wurde ein Faustschlag verpasst. In der Nacht auf den 5. März wurde ein 19-Jähriger mit einem Messer bedroht. Für das weitere Verfahren ist nun nicht mehr die Jugendanwaltschaft des Kantons St. Gallen zuständig, sondern die Jugendanwaltschaft am Wohnort der Beschuldigten. (kapo/maw)

Aktuelle Nachrichten