Judo-Club Balgach gegründet

Vorwiegend Eltern von begeisterten Judokas haben am Donnerstag den Judo-Club Balgach gegründet. Leiter des jüngsten Balgacher Vereins ist Peter Lange, der früher Präsident des Judo-Clubs Rheintal war. Der erste Vorstand wurde für eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt.

Drucken
Teilen
Ab dem 4. März werden die Kinder des Judoclubs Balgach im Hallenbad Balgach trainieren. (Bild: Peter Lange)

Ab dem 4. März werden die Kinder des Judoclubs Balgach im Hallenbad Balgach trainieren. (Bild: Peter Lange)

Judo. Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren sind gemäss dem neuen Verein im idealen Alter, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Regelmässige und kindergerechte Bewegung, verbunden mit sportlichem Judo-Training, würden sich positiv auf die gesundheitliche Entwicklung, die schulische Leistung und die mentale Verfassung auswirken: «Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder ist gross, und diesen sollen sie ausleben können.» Fachleute und viele Eltern erkennen die sich daraus ergebende kindergerechte und polysportive Förderung.

50 Prozent Judo-Training

Die Sportart Judo umfasst maximal 50 Prozent des gesamten Trainingsumfangs. «Schnupper-Sportarten» machen ungefähr einen Viertel des Trainings aus. Dazu müsse der Trainingsraum verlassen werden. Die restliche Anzahl Trainings könne für verwandte Sportarten verwendet werden. Diese Rahmenbedingungen wurden vor einem Jahr vom Bundesamt für Sport (Baspo) versuchsweise eingeführt.

Zwei Judokas des JC Balgach haben die entsprechende Ausbildung absolviert und erhielten die Anerkennung als Jugend+Sport-Leiter und -Leiterin. Sie leiten die Trainingslektionen mit praktischen Hilfsmitteln für polysportives Training im Hallenbad Balgach. Angeboten werden die Kurse ab dem 4. März. Die Trainings finden jeweils am Montag und Donnerstag zwischen 17 und 18.30 Uhr statt. Für die Kurse vom Donnerstag wird bis Mai ein kostenloses Schnuppertraining angeboten.

Während vielen Jahren wurde Judo auch für Schulen angeboten – dieses Angebot wird vom Judo-Club Balgach weitergeführt.

Der Vorstand des Judo-Clubs Balgach setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Leiter ist Peter Lange (2. Dan Judo, J+S-Kids-Leiter aus Widnau), als Vizepräsident amtet Bernd Fritz (Betriebsökonom HWV aus Balgach), Aktuarin ist Karin Frei (Lehrerin aus Au), Kassierin ist Ines Pfister (Musiklehrerin aus Altstätten), und Leiterin der Judokas ist Diana Neuhauser (J+S-Kids-Leiterin aus Walzenhausen).

Revisor ist ein Gemeindeangestellter.

Ein Jahresbeitrag pro Familie

Die Jahresbeiträge für die Judokas würden bewusst günstig gehalten. Kinder aus der gleichen Familie müssen den Jahresbeitrag nur einmal entrichten – dieses familienfreundliche Angebot ist gemäss dem JC Balgach einmalig in der Schweiz. Unterstützt wurden die Gründungsmitglieder des neuen Vereins nach eigener Angabe von der Gemeinde Balgach und den verantwortlichen vom Baspo.

Der Judo-Club Balgach und seine Mitglieder werden dem Schweizer Judoverband und dem kantonalen Judoverband St. Gallen/Thurgau beitreten. (pd)

Aktuelle Nachrichten