Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Josef Ebnöther erhält «Goldiga Törgga»

Die Rheintaler Kulturstiftung zeichnet dieses Jahr den Altstätter Künstler Josef Ebnöther mit dem «Goldiga Törgga» aus. Die öffentliche Preisverleihung findet am 4. November im Kinotheater Madlen statt.

Der mit 15 000 Franken dotierte «Goldiga Törgga» ist ein Anerkennungspreis für ausserordentliche Leistungen von Rheintaler Kulturschaffenden oder Künstlerinnen und Künstlern mit Rheintaler Wurzeln. Er wird von der Rheintaler Kulturstiftung vergeben, dieses Jahr zum fünften Mal. Gewürdigt werden mit dem Rheintaler Kulturpreis die Nachhaltigkeit des Schaffens, die überregionale Ausstrahlung, Mut und Innovationskraft. Der diesjährige Preisträger, Josef Ebnöther, vereine diese Attribute in seiner Person und seinem Schaffen voll und ganz, schreibt die Kulturstiftung in einer Mitteilung. Zum St. Galler Rheintal hat der 79-jährige Ebnöther einen engen Bezug. Er stammt aus Altstätten, wohnt und arbeitet dort.

Bedeutender Einzelgänger der Kunstlandschaft

Josef Ebnöther geht seinen eigenen Weg und entwickelte im Laufe der Jahre seinen unverwechselbaren Stil. Seine Bekanntheit als Kunstmaler geht weit über die Landesgrenzen hinaus, daneben widmet er sich auch den Medien Zeichnungen und Druckgrafik. Im öffentlichen Raum macht er im Rheintal und in Deutschland mit grossformatigen Wandreliefs, Glasfenstern und Raumgestaltungen, vornehmlich an Schulen und in Kirchen, auf sich aufmerksam.

Ebnöthers Bilder lassen Raum für Phantasie. Sie zeigen nie etwas Eindeutiges, sondern öffnen die Augen und die Empfindungen für eine eigene Vorstellungswelt. Mit seinen Werken gehört Ebnöther zu den bedeutenden Einzelgängern der heutigen Kunstlandschaft der Schweiz.

Josef Ebnöther ist in Altstätten aufgewachsen und wohnt heute noch dort. Auf seinem täglichen Morgenspaziergang lässt er sich inspirieren von der Landschaft des Rheintals. Sie ist das Hauptmerkmal in seiner Malerei, ihre Veränderung im Lauf der Jahreszeiten fasziniert ihn immer wieder aufs Neue. Die Fensterfront seines Ateliers öffnet denn auch den Blick auf die Landschaft des Rheintals. War sein Frühwerk noch gegenständlich, so wird in seinen späteren Bildern die Landschaft formal reduziert und zu farbintensiven Flächen abstrahiert.

Preisverleihung ist öffentlich

Die Rheintaler Kulturstiftung lädt auf den 4. November, um 18 Uhr, zur öffentlichen Übergabe des Rheintaler Kulturpreises «Goldiga Törgga» ins Kinotheater Madlen nach Heerbrugg ein. Josef Ebnöther wird anwesend sein. Der Preis wird ihm von der Präsidentin der Rheintaler Kulturstiftung, Christa Köppel, persönlich übergeben. Der Laudatio widmen sich zwei Redner. Winfried Nussbaummüller, Abteilungsvorstand Kultur der Vorarlberger Landesregierung, und Theo Frei, Vorstand Diogenes-Theater. Musikalisch wird der Abend umrahmt von «vier+», einer Formation aus drei Sängerinnen und einem Sänger, begleitet von Urs Stieger. Die Preisverleihung endet mit einem Apéro. (pd)

Öffentliche Preisverleihung: Freitag, 4. November, 18 Uhr, Kinotheater Madlen, Heerbrugg. Anmeldung unter info@rhein talerkulturstiftung.ch oder Telefon 071 722 95 52.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.