Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jodelchörli reist nach Kanada

Das Jodelchörli ist ans Sängerfest in Edmonton eingeladen. Ganz schnell war für die Jodler klar: «Kanada, wir kommen!»
Das Schlussbild am Bernecker Jodlersonntag vom letzten August mit dem Jodelchörli Berneck, dem Jodelklub Oberwinterthur, dem Chinderjodelchörli Mosnang und weiteren Mitwirkenden. (Bild: led)

Das Schlussbild am Bernecker Jodlersonntag vom letzten August mit dem Jodelchörli Berneck, dem Jodelklub Oberwinterthur, dem Chinderjodelchörli Mosnang und weiteren Mitwirkenden. (Bild: led)

An der Hauptversammlung waren weitere grosse Momente das Thema. Denn im übernächsten Jahr ist die Reise nach Edmonton nur eines von drei besonderen Ereignissen. Das Jodelchörli wird dann auch sein 70-jähriges Bestehen und seine 50-jährige Mitgliedschaft beim Eidgenössischen Jodlerverband feiern können.

Die Einladung zur Teilnahme am zweiten Sängerfest in Edmonton erreichte die Jodler Anfang Dezember. Zum Grossanlass werden bis zu zwanzig Chöre mit Schweizer Wurzeln aus Kanada und den USA erwartet. Ebenso sind Chöre aus der Schweiz, die die Schweizer Tradition und Kultur pflegen, eingeladen. Das Jo-delchörli hatte schon am ersten Sängerfest teilgenommen – und «alle, die damals dabei waren, schwärmen in den höchsten Tönen», versichern die Jodler. Sängerinnen und Sänger, die beim Kanada-Projekt dabei sein möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Die Vorbereitungen beginnen in diesem Jahr. Wer singen könne, Freude am Jodeln und an einer guten Kameradschaft habe, sei zu den Proben eingeladen – «und zusammen fliegen wir nach Kanada!», schreibt das Chörli.

Der gesamte, von Niklaus Wäger präsidierte Vereinsvorstand, sowie Otto Mattle als Dirigent stellen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung. An der Hauptversammlung in der «Frohen Aussicht», Langmoos, an der auch Ehrendirigent Dölf Schelling teilnahm, wurde nach einem bewegten Vereinsjahr erwartungsvoll in die Zukunft geblickt. Die Mitgliederzahl sank im letzten Jahr allerdings leicht, weil drei Austritte, aber kein Eintritt zu verzeichnen waren.

Das Jodelchörli Berneck probt zweimal pro Monat am Mittwochabend im Feuerwehrdepot Berneck (Theorielokal). Wer beim Projekt Kanada mitmachen will, meldet sich bei Niklaus Wäger, 079 612 58 18, oder Otto Mattle, 071 777 62 60. (pd/red)

www.jodelchoerli-berneck.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.