Jens Breu ist ab 1. Januar SFS-CEO

HEERBRUGG. Jens Breu wird am 1. Januar 2016 Nachfolger von Heinrich Spoerry als CEO bei SFS, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Die Nachfolgelösung in der exekutiven Führung der SFS Group war bereits im Rahmen des Börsengangs 2014 angekündigt worden.

Merken
Drucken
Teilen

HEERBRUGG. Jens Breu wird am 1. Januar 2016 Nachfolger von Heinrich Spoerry als CEO bei SFS, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Die Nachfolgelösung in der exekutiven Führung der SFS Group war bereits im Rahmen des Börsengangs 2014 angekündigt worden.

Jens Breu ist 1972 geboren, hat eine Berufslehre als Polymechaniker abgeschlossen, bevor er 1995 als Projektleiter für Neuprodukte zu SFS stiess. Berufsbegleitend absolvierte Breu die Ausbildung zum Ingenieur Maschinenbau HTL. In den Jahren 2000 bis 2008 war er als Vice President Manufacturing für SFS in den USA tätig. Parallel studierte er an der Cleveland State University und erwarb einen MBA-Abschluss. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz wurde er Mitglied der Geschäftsleitung der SFS intec und war unter anderem verantwortlich für die Führung der international tätigen Division Industrial Products. Per 1. Januar 2014 war er zum COO der SFS Group ernannt und als Nachfolger von Heinrich Spoerry als CEO positioniert worden.

Heinrich Spoerry, der bisherige CEO, konzentriert sich ab dem 1. Januar auf das Präsidium des Verwaltungsrats. Der VR der SFS Group AG beantragt laut Medienmitteilung der Generalversammlung vom 20. April des kommenden Jahres die Wiederwahl von Spoerry zum Verwaltungsratspräsidenten. (pd/red.)