Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jakob übergibt sein Unternehmen

Bei der Christian Jakob AG kommt es zu einem Wechsel: Der langjährige Inhaber Christian Jakob übergibt sein Unternehmen den beiden Jungunternehmern Markus Schwingel und Daniel Engelberger.
Freuen sich auf die Zukunft: (von links) Daniel Engelberger, Christian Jakob und Markus Schwingel. (Bild: pd)

Freuen sich auf die Zukunft: (von links) Daniel Engelberger, Christian Jakob und Markus Schwingel. (Bild: pd)

WIDNAU. Christian Jakob, Gründer und Inhaber der Christian Jakob AG, nutzt die Chance, sein Unternehmen langfristig in neue Hände zu geben. Per 1. Januar übergibt er den beiden Geschäftsleitern Markus Schwingel und Daniel Engelberger.

In Familienbetrieben erweist sich eine umsichtige Nachfolgeregelung oftmals als schwierig. Aus diesem Grund zeigt sich Christian Jakob sehr erfreut, dass er die Zukunft seines Unternehmens in Absprache mit seiner Familie in kompetente Hände übergeben kann: Bereits im Jahr 2007 hat er Markus Schwingel die Verantwortung für den Betrieb in Widnau übergeben. Daniel Engelberger ist als Finanzchef seit zwölf Jahren in die unternehmerische Verantwortung eingebunden. Am 1. Januar 2011 übergab Christian Jakob die operative Leitung der Jakob-Gruppe an Engelberger und Schwingel. Mit der vollständigen Geschäftsübergabe auf den 1. Januar des nächsten Jahres kann jetzt die langfristig ausgelegte Nachfolgeregelung abgeschlossen werden. «Ich bin überzeugt, dass Markus Schwingel und Daniel Engelberger mein Unternehmen dank ihrer Kompetenz und der langjährigen Erfahrung erfolgreich weiterentwickeln werden», erklärt Christian Jakob. Er wird dem Unternehmen mit seiner Erfahrung bei strategischen Fragen und wichtigen Entscheiden als Verwaltungsratspräsident weiterhin erhalten bleiben. Dies sei ganz im Sinne von Markus Schwingel und Daniel Engelberger, die sich freuten, dass sie in Zukunft auf Christian Jakob in dieser Funktion zählen können, so heisst es in der Medienmitteilung. Mit der Geschäftsübernahme durch Schwingel und Engelberger soll eine kundenorientierte Strategie verfolgt werden. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Kundenkontakt weiterhin intensiv zu pflegen und die Kunden mit verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen zu verwöhnen. Dabei werden die persönlichen Beziehungen und massgeschneiderte Lösungen für alles rund ums Thema Mobilität Kern- und Angelpunkt sein. «Unsere Stärke als regionaler BMW- und Mini-Händler liegt ganz klar in einer partnerschaftlichen und langfristigen Kundenbeziehung», schreiben die Verantwortlichen. Markus Schwingel betont denn auch, dass die Christian Jakob AG ein regional verwurzeltes Unternehmen sei und bleiben werde.

Für die beiden Jungunternehmer sind zwei Faktoren für die Zukunft des Unternehmens entscheidend: Die Kunden und die Mitarbeitenden. «Mit unseren engagierten Teams in Widnau und St. Gallen sowie den Marken BMW und Mini werden wir im Automobilmarkt auch in Zukunft bestehen können», meint Daniel Engelberger. «Die Begeisterung von über siebzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die Bereitschaft zu aussergewöhnlichen Leistungen gegenüber den Kunden ist spürbar. Sie wird auch in Zukunft wichtig sein.» Dies seien Voraussetzungen dafür, dass die Christian Jakob AG auch weiterhin der führende Händler von BMW- und Mini-Fahrzeugen bleiben werde. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.