Ja zu Kindergarten-Sanierung

EICHENWIES. Die Schulbürger von Eichenwies, Kriessern, Montlingen und Oberriet stimmten dem Antrag, den Kindergarten Ringerzentrum zu sanieren, diskussionslos zu.

Rösli Zeller
Drucken
Teilen
Das Trio The Funny Clarinets mit Janine und Simone Baumgartner sowie Damaris Herzog überraschte mit einem beschwingten Auftakt. (Bild: Rösli Zeller)

Das Trio The Funny Clarinets mit Janine und Simone Baumgartner sowie Damaris Herzog überraschte mit einem beschwingten Auftakt. (Bild: Rösli Zeller)

Lediglich 87 Stimmberechtigte fanden sich gestern zur Schulbürgerversammlung der Primarschulgemeinde Eichenwies-Montlingen-Kriessern-Oberriet ein. Dieses Jahr fand die Versammlung in der Turnhalle Eichenwies statt. Wie Präsident Karl Loher in seinem Grusswort betonte, legt der Schulrat Wert darauf, die Versammlungen abwechslungsweise an den vier Schulstandorten durchzuführen. Das Trio The Funny Clarinets unter der Leitung von Sandra Schmid bot einen beschwingten Auftakt.

Kein Schulstandort gefährdet

An den vier Schulstandorten werden zurzeit 745 Schulkinder in 40 Klassen unterrichtet. Karl Loher zeigte die zu erwartende Entwicklung der Schülerzahlen auf. Es wird nicht erwartet, dass in den nächsten Jahren eine Schule geschlossen werden müsste. Im Zusammenhang mit dem Förderkonzept (Integrative Schulform), hat sich der Rat für eine externe (ausserkantonale) Evaluation entschieden. Der Start ist nach den Sommerferien vorgesehen.

Die Kosten der Sanierung des Satteldachs und der Fenster im Schulhaus Eichenwies konnten leicht unterschritten werden. Budgetiert war ein Betrag von 165 000 Franken, die Kosten belaufen sich nun effektiv auf gut 161 000 Franken.

Die dritte Sanierungsetappe am Kindergarten Oberriet ist noch in Planung und wird voraussichtlich 2014 erfolgen.

Die Rechnung 2012 konnte um 125 500 Franken besser abgeschlossen werden als budgetiert. Der Voranschlag für das laufende Jahr weist einen Steuerbedarf von 12,267 Mio. Franken auf und liegt um 24 500 Franken unter dem Voranschlag von 2012.

Nächste Sanierung in Kriessern

Dem Antrag, den Kindergarten Ringerzentrum auf der Schulanlage Kriessern zu sanieren, wurde zugestimmt und der Kredit über 100 000 Franken diskussionslos gesprochen. Er wird über zehn Jahre abgeschrieben.

Die allgemeine Umfrage nutzte Schulratspräsident Karl Loher, um allen an der Schule Beteiligten zu danken. Im Anschluss war beim Apéro Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Aktuelle Nachrichten