Internationale Vergleiche für Talente

Am Wochenende führte der SVD Diepoldsau-Schmitter den Jugend-Europapokal der Altersklassen U18 und U14 durch. Über 350 junge Faustballerinnen und Faustballer spielten dort – darunter auch einige aus dem Rheintal.

Yves Solenthaler
Drucken
Teilen
Eva Tüscher (links) und Lorena Lipp spielen beim SVD Diepoldsau in der Nationalliga B.

Eva Tüscher (links) und Lorena Lipp spielen beim SVD Diepoldsau in der Nationalliga B.

DIEPOLDSAU. Sie sind dreckig vom Scheitel bis zur Sohle. Den Bescheid, dass sie unter die Dusche sollen, nehmen sie dankbar entgegen. Aber die Sportlerinnen und Sportler hätten dem Regen tapfer getrotzt. Das Programm vom Sonntag wurde aus Sorge über den Rasen auf der Diepoldsauer Rheinauen gestrafft.

Training mit NL-Spielern

Marco Bognar (Faustball Widnau) und Timo Kugler (TV Rebstein) spielen für die Regionalauswahl St. Gallen-Appenzell. Bognar ist erst 15-jährig, der 17-jährige Kugler ist der Älteste des Teams. Beide sind schon seit mehreren Jahren begeisterte Faustballer, als Achtjährige haben sie mit dem Sport angefangen. Bognar hat früher auch Tennis gespielt – inzwischen konzentriert er sich aufs Fausten. Das Talent spielte die Feldsaison beim Widnauer 5.-Liga-Team, er kann aber bereits regelmässig mit der NLA-Mannschaft von Faustball Widnau trainieren. Auch Timo Kugler trainiert mit dem Rebsteiner Fanionteam, das in der NLB spielt. Selbst hatte er letzte Saison Einsätze in der vierten Liga.

Sowohl Marco Bognar als auch Timo Kugler sind Lehrlinge – im Sport wie auch im Beruf. Bognar lernt seit Sommer Landmaschinenmechaniker, Kugler im zweiten Jahr Polygraph. Beide spielen meist am Schlag oder hinten in der Mitte. Mit St. Gallen-Appenzell hatten sie am Europapokal keinen Erfolg. «Wir sind ein extrem junges Team», sagt Kugler, «es war aber lehrreich, mal gegen andere Gegner zu spielen.»

Schon im U18-Nationalteam

Lorena Lipp (16-jährig) und Eva Tüscher (15), beide vom SVD Diepoldsau, spielen sogar im U18-Nationalteam; Lorena Lipp durfte am Samstag in Diepoldsau als Captain auflaufen. Auch für die beiden Mädchen ist Faustball eine Leidenschaft. «Für einen anderen Sport bleibt keine Zeit», sagt Lorena Lipp. Kein Wunder, bei vier bis fünf Trainings pro Woche. Lipp (WM und EM) und Tüscher (EM) haben mit der Schweizer U18 schon Titelkämpfe bestritten – und an der Europameisterschaft eine Bronzemedaille gewonnen. Vom Diepoldsauer NLA-Team sind beide nicht mehr weit entfernt – letzte Saison wurden sie in der Nationalliga B Gruppensiegerinnen. Eva Tüscher besucht die Kanti, Lorena Lipp lässt sich zur Fachfrau Gesundheit ausbilden.

? SPORT 34

Marco Bognar (links) und Timo Kugler trainieren regelmässig mit den Widnauer oder Rebsteiner Nationalliga-Faustballern. (Bilder: Yves Solenthaler)

Marco Bognar (links) und Timo Kugler trainieren regelmässig mit den Widnauer oder Rebsteiner Nationalliga-Faustballern. (Bilder: Yves Solenthaler)

Aktuelle Nachrichten