Instrumente ausprobieren

HEERBRUGG. Am Samstag, 25. April, führt die Musikschule Unterrheintal den Informationstag mit Instrumentenvorstellung durch. In der OMR am Kirchplatz in Heerbrugg werden von 9 bis 15.30 Uhr alle angebotenen Instrumente in 15-minütigen Kurzvorträgen vorgestellt.

Drucken
Teilen

HEERBRUGG. Am Samstag, 25. April, führt die Musikschule Unterrheintal den Informationstag mit Instrumentenvorstellung durch. In der OMR am Kirchplatz in Heerbrugg werden von 9 bis 15.30 Uhr alle angebotenen Instrumente in 15-minütigen Kurzvorträgen vorgestellt. Anschliessend stehen Lehrerinnen und Lehrer für weitere Informationen und Fragen zur Verfügung. Die Instrumente dürfen dabei von den Kindern ausprobiert werden. Den genauen Zeitplan der verschiedenen Instrumentenvorführungen findet man unter www.msur.ch. Eine Festwirtschaft, die von Lehrkräften und Vorstandsmitgliedern der Musikschule geführt wird, lädt zum Verweilen ein. Es werden Grillwürste und Kuchen sowie Kaffee und andere Getränke angeboten. Bei der Festwirtschaft spielen ab 11 Uhr sechs verschiedene Ensembles der Musikschule im Halbstundentakt.

Frühförderung für Kleinkinder

Von 10 bis 13.30 Uhr wird Katrin Palm, Leiterin der Musikgarten-Lektionen, an einem Infostand über das Angebot des Musikgartens informieren. Der Musikgarten ist eine musikalische Frühförderung für Eltern-Kind-Gruppen. Der Musikgarten 1 ist für Babies bis 18 Monate und der Musikgarten 2 für Kinder von 18 bis 36 Monaten. Diese Lektionen sind für alle Teilnehmenden ein eindrückliches Erlebnis.

Angebote für Erwachsene

Selbstverständlich können an der Musikschule auch Erwachsene alle Instrumente erlernen. Es gibt aber auch spezielle Angebote für Erwachsene: «Blockflöte in Gruppen», «Spielen in einer Band» (ohne Vorkenntnisse) oder das Angebot «Musizieren 18+», bei dem ohne Vorkenntnisse die Blasmusik-Instrumente in der Gruppe erlernt werden können.

Aktuelle Nachrichten