Infos und Unterhaltung

Wie in Heerbrugg erfreut sich der Tag der offenen Tür auch in Au grosser Beliebtheit. Und eines haben die beiden Dörfer gemeinsam: Die meisten Besucherinnen und Besucher konzentrieren sich an einem Ort, in Au beispielsweise rund um den Doppelkreisel.

Kurt Latzer
Merken
Drucken
Teilen

Wie in Heerbrugg erfreut sich der Tag der offenen Tür auch in Au grosser Beliebtheit. Und eines haben die beiden Dörfer gemeinsam: Die meisten Besucherinnen und Besucher konzentrieren sich an einem Ort, in Au beispielsweise rund um den Doppelkreisel. Will freilich nicht heissen, dass die etwas abgelegenen Fachgeschäfte überhaupt keine Gäste hätten begrüssen dürfen. Am Tag der offenen Tür in Au beteiligten sich elf Fachgeschäfte. Wie in den letzten Jahren lockten die drei Modeschauen von TopMod viele Leute an. Bei einigen hat das Betrachten neuster Modetrends bei einem Gläschen Wein längst Tradition. Und weil das Wetter mitgespielt hat, war kurz nach Mittag viele Leute auf den Auer Strassen und Plätzen anzutreffen, den Geschäftsleuten zur Freude. Fast hätte man meinen können, die Sonne habe eigens für die Auer Ladenvereinigung so geschienen.

Viele Besucherinnen und Besucher haben es sich in den verschiedenen Beizli gutgehen lassen. So auch in der vor Winiger Velo Moto. Denn im Sitzen hat man Motorräder und Velos bestaunen können. Alles in allem ein gelungener Anlass.

Armin Stoffel (links) und ein Gehilfe haben vor der Modeschau bei TopMod so richtig Gas gegeben. Auffallend viele Kinder haben die Schau vor dem Auer Fachgeschäft besucht. (Bilder: Kurt Latzer)

Armin Stoffel (links) und ein Gehilfe haben vor der Modeschau bei TopMod so richtig Gas gegeben. Auffallend viele Kinder haben die Schau vor dem Auer Fachgeschäft besucht. (Bilder: Kurt Latzer)

Auch viel Interessantes und Kurioses hat es am Auer Tag der offenen Tür zu sehen gegeben. Die Stimmung war nicht nur in den Fachgeschäften, sondern auch in den Beizli ausgezeichnet.

Auch viel Interessantes und Kurioses hat es am Auer Tag der offenen Tür zu sehen gegeben. Die Stimmung war nicht nur in den Fachgeschäften, sondern auch in den Beizli ausgezeichnet.

Velos und Motorräder stiessen auf reges Interesse, obschon die Saison sich dem Ende zuneigt. Die meisten Besucherinnen und Besucher versammelten sich auf den Plätzen rund um den Auer Doppelkreisel.

Velos und Motorräder stiessen auf reges Interesse, obschon die Saison sich dem Ende zuneigt. Die meisten Besucherinnen und Besucher versammelten sich auf den Plätzen rund um den Auer Doppelkreisel.

Fachgeschäfte konnten sich über mangelndes Interesse nicht beklagen.

Fachgeschäfte konnten sich über mangelndes Interesse nicht beklagen.

Auf die Helferinnen und Helfer der Vereine war Verlass.

Auf die Helferinnen und Helfer der Vereine war Verlass.