Informationstag zu Elektromobilität

Drucken
Teilen

Thal Elektromobilität und Fo- tovoltaik sind zwei wichtige Eckpfeiler der Energiestrategie 2050 des Bundes. Vor dieser Ausgangslage organisiert die Energiestadt Thal zusammen mit e’mobile, einer Fachgesellschaft von Electrosuisse und weiteren Partnern am 16. September beim Werkhof Staad, auf dessen Dach letztes Jahr eine 600 m2 grosse Fotovoltaikanlage installiert wurde, einen öffentlichen Informationstag zu diesem Themenkreis.

Ausgestellt werden ein Dutzend Elektrofahrzeuge, Ladestationen, Solarmodule, stationäre Batteriespeicher sowie die dazu gehörenden Steuerungen. Das Publikum kann sich dabei über die vielfältigen Fragen zu diesem Themenkreis informieren, Elektrofahrzeuge unverbindlich Probefahren und diverse Modelle vor Ort direkt miteinander vergleichen.

Besonders sinnvoll können Elektrofahrzeuge dann sein, wenn sie mit Solarstrom betrieben werden. Nachdem der Bund kleine Fotovoltaikanlagen seit 2014 mit einem einmaligen Förderbeitrag statt mit einer Einspeisevergütung fördert, erhalten die Besitzer solcher Anlagen nur noch eine geringe Vergütung für den ins Netz eingespeisten Strom.

Sie streben deshalb einen hohen Eigenverbrauch des selber produzierten Stroms an. Unter anderem bieten sich Elektrofahrzeuge an, um den Eigenverbrauch an eingespeistem Strom zu erhöhen. (pd)