Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In Verschiedenheit gemeinsam unterwegs: Wie der Nationen-Apéro in Rheineck verlief

Fröhliche Gesichter, bunte Farben, vielfältiges Sprachengewirr, beschwingte Musik: Damit wartete der diesjährige Nationen-Apéro auf.
Der Nationen-Apéro sorgte für fröhliche Gesichter, bunte Farben, vielfältiges Sprachengewirr und beschwingte Musik. Bild: pd

Der Nationen-Apéro sorgte für fröhliche Gesichter, bunte Farben, vielfältiges Sprachengewirr und beschwingte Musik. Bild: pd

(pd) Das Fest begann mit einem eindrücklichen und Gottesdienst in der katholischen Kirche Rheineck, musikalisch von einem philippinischen Chor und einer italienischen Solistin mitgestaltet. An 15 Ständen konnte dann im Kirchgemeindehaus eine kleine Weltreise mit allen kulinarischen Sinnen–mit exotischen und bekannten Gerichten–unternommen werden, die von den rund 250 Besuchern sehr geschätzt wurde.

Die Pfarrei und die evangelische Kirchgemeinde hatten die Organisation des Festes übernommen und verschiedene Nationen, die in einer Verbindung zu Rheineck stehen, zur Mitarbeit gewinnen können. Die Ludothek Rheineck gestaltete für ein buntes Kinderprogramm. An Unterhaltung fehlte es auch beim kulturellen Programm nicht. Kinder und Erwachsene zeigten ihre Landestänze, Folklore und Gesang. Das Ziel, Verbindungen zu knüpfen, Verständnis zu zeigen und Neugier zu wecken, wurde mit diesem Fest im Rahmen der ida (interreligiöse Dialog- und Aktionswoche im Kanton St.Gallen) voll erfüllt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.