In Luzern mit «Auswärtsvorteil»

NLA Frauen Was für eine Nachspielzeit gegen Yverdon! Wenn sich die Nerven wieder beruhigt haben und die Staader Defensive so glänzt wie in Neunkirch während 45 und gegen Yverdon gar während 90 (aber eben nicht 92) Minuten kann auch aus der Zentralschweiz etwas mitgenommen werden.

Merken
Drucken
Teilen

NLA Frauen Was für eine Nachspielzeit gegen Yverdon! Wenn sich die Nerven wieder beruhigt haben und die Staader Defensive so glänzt wie in Neunkirch während 45 und gegen Yverdon gar während 90 (aber eben nicht 92) Minuten kann auch aus der Zentralschweiz etwas mitgenommen werden. Denn der FCL hat zwar neun Punkte aus sechs Spielen, jedoch seine drei bisherigen Heimspiele allesamt verloren (je 1:5 gegen Neunkirch und Basel, 3:4 gegen Lugano). Vieles deutet zwar nicht auf eine Nullnummer hin, wäre jedoch für das Hirt-Team nicht das schlechteste Resultat. Im Car nach Luzern gibt's noch freie Plätze. Infos: christian. wenger@fcstaad.ch. (cw)