Im Zorn zwei Brände gelegt

GOLDACH. Am Dienstag hat die Polizei einen 59-Jährigen ermittelt, der zugegeben hat, kürzlich zwei Brände in Schafställen gelegt zu haben. Der als randständig geltende Täter sagte aus, er habe aus Zorn auf den Landwirt die Feuer gelegt.

Merken
Drucken
Teilen

GOLDACH. Am Dienstag hat die Polizei einen 59-Jährigen ermittelt, der zugegeben hat, kürzlich zwei Brände in Schafställen gelegt zu haben. Der als randständig geltende Täter sagte aus, er habe aus Zorn auf den Landwirt die Feuer gelegt. Er habe mal dort übernachten dürfen, danach sei ihm dies verwehrt worden. (kapo)

Steine geworfen

TRÜBBACH. Am frühen Sonntagmorgen haben unbekannte Jugendliche auf dem Parkplatz am Rhein ein neues Wohnmobil mit Steinen beworfen und dabei Schaden angerichtet. Danach suchten sie das Weite. Es handelt sich vermutlich um fünf junge Männer und zwei Mädchen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls: Polizeistation Mels, Telefon 058 229 78 00. (kapo/red.)