Ich verstehe dich (nicht)!

Aus christlicher Sicht

Ramona Casanova-Baumgartner
Merken
Drucken
Teilen
Sie verstehen sich nicht. (Bild: deposithphotos/Wavebreakm)

Sie verstehen sich nicht. (Bild: deposithphotos/Wavebreakm)

«Ich verstehe dich nicht.» Dieser Satz kann Verschiedenes bedeuten. Zum Beispiel: Du musst lauter sprechen, bei dem Lärm verstehe ich kein Wort. Oder: Ich höre halt nicht mehr so gut. Oder wenn ich als Ostschweizerin im Wallis bin: Dein Dialekt versteht ja kein Mensch. Oder auch während der Ausbildner einen wichtigen Sachverhalt erklärt: Du, ich verstehe nur Bahnhof, das ist einfach zu kompliziert für mich. Und es tönt nach Resignation, wenn sich ein Liebespaar irgendwann eingestehen muss: Wir verstehen uns einfach nicht mehr.

An diesem Wochenende feiern Christen Pfingsten. Und Pfingsten könnte man als das Fest des Verstehens bezeichnen. Menschen verstehen sich – über jegliche Grenzen hinweg. Über die Grenzen der Sprache, der Kultur, der Nationalität, der Religion. Jeder spricht seine Sprache und wird trotzdem verstanden.

Jene, die sich im Haus verkrochen haben und dann auf die Strasse rauskommen, werden verstanden. Sie reden so, wie ihnen sprichwörtlich der Schnabel gewachsen ist – und sie werden verstanden. Das, was zu jener Zeit in Jerusalem passiert ist, das war ein grosses Pfingsten: Völkerverständigung. Verbundenheit. Zusammengehörigkeit. Riesengrosse Verwunderung. So etwas geschieht nicht jeden Tag.

Manchmal aber können auch wir ein wenig von diesem grossen Pfingsten in unserem Alltag spüren. Wenn zum Beispiel jemand zu mir sagt: «Du, ich verstehe dich gut.» Wenn Menschen – mögen sie noch so verschieden sein – sagen können: «Wir verstehen uns.» Dann sind das kleine, aber spürbare Pfingsten inmitten unseres Alltags. Zu diesen kleinen Pfingsten können wir selber beitragen. Diese kleinen Pfingsten können wir aktiv fördern.

Und je mehr sich jeder Ein­zelne um solche kleinen Pfingsten bemüht, umso wahrscheinlicher wird ein erneutes grosses Pfingsten.

Ramona Casanova-Baumgartner

Pastoralassistentin in Rebstein