HUNDESPORT: Dritter Meistertitel in Folge

Die 14-jährige Aline Stöckl vom Hundesport Hirschensprung in Rüthi wurde wie schon in den letzten zwei Jahren Schweizer Meisterin im Canin Cross.

Merken
Drucken
Teilen
Erfolgreiche Hundesportlerinnen vom HS Hirschensprung in Rüthi: Aline Stöckl (links) mit Sugus und Lenia Ammann mit Cookie. (Bild: pd)

Erfolgreiche Hundesportlerinnen vom HS Hirschensprung in Rüthi: Aline Stöckl (links) mit Sugus und Lenia Ammann mit Cookie. (Bild: pd)

Canin Cross ist in der Schweiz seit 14 Jahren bekannt, die Sportart wird von Jugendlichen zusammen mit einem Hund betrieben.

Es handelt sich um einen Geländelauf, bei dem der Sportler oder die Sportlerin mit seinem bzw. ihrem Vierbeiner in möglichst kurzer Zeit eine bestimmte Strecke abzulaufen hat. Auf dieser Strecke, die je nach Alter drei oder vier Kilometer lang ist, sind verschiedene Hindernisse zu bewältigen. Bei den Posten können den Teilnehmern jeweils Straf­sekunden angerechnet werden.

Tierliebende und naturverbundene Kinder

Der Ursprung des Canin Cross ist in Norwegen zu finden. Dort werden seit jeher Schlittenhunde im Sommer mittels Canin Cross, Bike-Jöring oder Scooter trainiert. Dieser Sport ist für Kinder und ­Jugendliche gedacht, die sich gerne bei jedem Wetter draussen in der Natur mit ihrem vierbeinigen Kollegen aufhalten.

An den Schweizer Meisterschaften in Winterthur stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Naturverbundenheit und Tierliebe unter Beweis. Die Bedingungen waren nämlich nicht gerade einladend, aber trotz ­stürmischem Herbstwetter zogen die Kinder und Jugendlichen mit ihren Hunden los, um sich im Canin Cross zu messen.

Zu den Schweizer Meisterschaften sind pro Kategorie nur fünf Teilnehmer zugelassen, die sich mindestens in einem von vier Wettkämpfen qualifizieren mussten.

Eine Mindestpunktzahl von 90 Punkten ist erforderlich, um am nationalen Championat überhaupt antreten zu können.

Aus dem Rheintal schafften Aline Stöckl und Lenia Ammann diese strenge Qualifikation. ­Beide Mädchen trainieren beim Hundesport Hirschensprung in Rüthi. Aline Stöckl betreibt diese Sportart mit ihrem Zwergpudel Sugus inzwischen seit drei Jahren, und mit ihm zusammen ­holte sie sich letzten Sonntag in Winterthur zum dritten Mal den Schweizer Meistertitel.

Lenia Ammann gewinnt beim Debüt einen Pokal

Für die zehnjährige Altstätterin Lenia Ammann mit ihrem Rehpinscher Cookie war es die erste Teilnahme an einer Schweizer Meisterschaft. Das Paar belegte bei ihrem Debüt den fünften Platz. Lenia Ammanns grösster Wunsch war es, einen Pokal von den Schweizer Meisterschaften in Winterthur nach Hause zu nehmen. Bei der Siegerehrung sah man es ihren Augen an, wie stolz sie war, ihren Pokal in den Händen zu halten. (pd)

Wer mit seinem Hund beim HS Hirschensprung aktiv sein möchte, bekommt Infos unter Telefon 071 730 04 63.