Hohl besiegt Olympiasiegerin

Radsport. Jennifer Hohl aus Marbach hat beim GP Oberbaselbiet ihren Sieg vom Vorjahr verteidigt.

Drucken
Teilen
Jennifer Hohl: Gut in Form. (Bild: Michael Studer)

Jennifer Hohl: Gut in Form. (Bild: Michael Studer)

Radsport. Jennifer Hohl aus Marbach hat beim GP Oberbaselbiet ihren Sieg vom Vorjahr verteidigt. Eine Woche nach dem Gewinn der Silbermedaille an der Schweizer Bergmeisterschaft stellte sie ihre vorzügliche Form unter Beweis – und liess unter anderem Nicole Cook (Olympiasiegerin und Weltmeisterin) sowie Europameisterin Katrin Leumann hinter sich.

Schon in der dritten von acht Runden konnte Jennifer Hohl den ersten Bergpreis für sich entscheiden. Danach bildete sich eine Siebner-Spitzengruppe mit allen Favoritinnen, die gut harmonierte. Auch die weiteren beiden Bergpreise gingen an die Marbacherin – die damit natürlich auch diese Spezialwertung gewann. Im Laufe des Rennens verkleinerte sich die Ausreissergruppe auf vier Fahrerinnen.

Nach 63,2 Kilometern und einer Zeit von 1:55 Stunden setzte sich Hohl im Sprint schliesslich gegen ihre drei verbliebenen Konkurrentinnen durch. Zweite wurde Emilie Aubry vor Katrin Leumann und der britischen Olympiasiegerin Nicole Cooke. (ys)

Aktuelle Nachrichten