Hochzeit des Festwirts

LAUFSPORT. Am Städtlilauf vom 12. September feiert der 26-jährige Festwirt Roman Schmid aus Hinterforst seine Premiere – frisch verheiratet, denn sein Städtlilauf-Fest beginnt bereits am Freitag.

Andrea Kobler
Drucken
Teilen
Roman Schmid und seine zukünftige Ehefrau Martina Signer freuen sich auf ihre Hochzeit am 30. Altstätter Städtlilauf. (Bild: Andrea Kobler)

Roman Schmid und seine zukünftige Ehefrau Martina Signer freuen sich auf ihre Hochzeit am 30. Altstätter Städtlilauf. (Bild: Andrea Kobler)

LAUFSPORT. Als ob das Amt des neuen Festwirts des Altstätter Städtlilaufes nicht Herausforderung genug wäre: Roman Schmid verlängert das Festwochenende und startet es mit der Zivil-Hochzeit mit seiner zukünftigen Ehefrau Martina Signer. «Wir sind an einem Städtlilauf zusammengekommen – deshalb ist dies für uns der perfekte Tag, um zu heiraten», freut sich der Bräutigam.

Am Städtlilauf kennengelernt

Dass er danach nicht gleich das Zelt aufstellen muss, spricht für den guten Teamgeist im Organisationskomitee des Vereins: Unter der Regie von Schmids Vorgänger Alex Thür werden alle anpacken. So, dass Schmid den Abend geniessen kann, bevor er am frühen Samstagmorgen wieder für den Städtlilauf im Einsatz stehen wird.

Am diesjährigen Städtlilauf trifft man sich in der Obergasse. Hier wird die Festwirtschaft um die Mittagszeit eröffnet, und erstmals überhaupt wird auch in ein Sponsoring-Village eingeladen. Hier können sich die Läufer über die neuesten Produkte informieren, die Kinder sich bei Spiel und Spass vergnügen, ein eigenes Städtlilauf-Kässeli pressen und später bei der Siegerehrung verweilen.

Roman Schmid, der beruflich als Entwicklungsingenieur arbeitet, will seinen Gästen viel Gemütlichkeit schenken. Dabei hofft er auf einen regelrechten Ansturm: «Der Städtlilauf ist ein schöner Anlass für die ganze Familie. Wer selber mitmacht, tut etwas für den Körper. Die Zuschauer für das Gemüt.» Und wie wird der Städtlilauf aus Schmids Sicht zum perfekten Fest? «Mit hoffentlich schönem Wetter und vielen gut gelaunten Menschen.»

Seine erste Begegnung mit dem Städtlilauf machte der Festwirt schon früh: «Als kleiner Bub sah ich meinem Vater beim Zieleinlauf zu.» Selbst betreibt Roman Schmid erst seit drei Jahren Laufsport.

Musik auf dem Engelplatz

Die Läufer und die Zuschauer sind eingeladen, nach dem Jubiläumslauf bis am späten Abend im Städtli zu verweilen. Die Festwirtschaft der Veteranen des FC Altstätten auf dem Engelplatz ist ab 15 Uhr geöffnet. Ab 17 Uhr werden «Die Nachtfalter» für Stimmung sorgen. Natürlich sind die Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauer auch eingeladen, den Abend bei einem feinen Znacht oder einem Drink in den Altstätter Restaurants und Bars ausklingen zu lassen.

Kinder und Jugendliche profitieren bei der Anmeldung von einer besonderen Aktion: Die ersten 15 gemeldeten Teams mit mindestens fünf und maximal 30 Teilnehmenden starten kostenlos.

www.staedtlilauf.ch