Hochburg der Schnitzelbänkler

Am Fasnachtssamstag gehen in Berneck die Schnitzelbank-Gruppen auf Beizentour. Dabei kommen auch Details aufs Tapet, die bisher nur eingeweihten Kreisen zugänglich waren. Die Auftritte werden deshalb mit Spannung erwartet.

Drucken
Teilen

Berneck. Kaum ein anderer Ort im Rheintal pflegt die Tradition der Schnitzelbänke mehr als das Weindorf Berneck. Seit bald 50 Jahren ziehen die Gruppen mittlerweile am Fasnachtssamstag von Beiz und Beiz und sorgen mit ihren träfen Sprüchen und den dazu passenden Bildern für Unterhaltung pur.

Dabei nehmen die Verslibrünzler kein Blatt vor den Mund. «Was gsait muess si, ghört uf de Tisch!» ist seit je das Motto der Minisprützer.

Nur einheimische Personen

Unterwegs ist auch die Schnitzelbank GmbH. Sie hat vor Jahren mit Erfolg die Idee in Berneck lanciert und steuert im 2011 einem respektablen Jubiläum entgegen. Seither sind schier unzählige Missetaten, Ungereimtheiten, Episoden, Pannen und Ähnliches thematisiert und der interessierten Zuhörerschaft auf geeignete Art und Weise serviert worden. Dabei kann nur zu Ehren kommen, wer auch in Berneck wohnt. An diesem Grundsatz wird sich auch bei der Auflage 2010 nichts ändern.

Breite Palette

Mit von der Partie ist auch die Überfliegair. Das längst bekannte Trio hat in den letzten Jahren immer für Furore gesorgt. Im Gegensatz zu den anderen Schnitzelbank-Gruppen widmen sie ihren Auftritt einem aktuellen Schwerpunktthema und übertragen es auf gekonnte Art auf das Dorfgeschehen. Dabei ist ihnen auch in Sachen Ausstattung kein Aufwand zu gross. Für Stimmung und Gaudi sind auch in diesem Jahr die Beizenfäger zuständig.

Welche internationalen Showstars sie diesmal in ihren Reihen haben, bleibt bis zu ihrem ersten Auftritt ebenso ein Geheimnis wie das diesjährige Motto der Überfliegair.

Mit auf Tournee geht auch die einheimische Guggenmusik, die Guggensuuser. Sie runden das fasnächtliche Festmenu optimal ab. Serviert wird es in den fünf Gaststätten Rössli, Brauerei, Ochsen, Drei König und Maienhalde. Es wird empfohlen, die Plätze rechtzeitig zu reservieren. Die Auftritte beginnen am Abend um Schlag 8 Uhr. (pd)

Aktuelle Nachrichten