Herzblatt gespielt und Sister Act getanzt

Jungwacht und Blauring luden zu einem abwechslungsreichen Unterhaltungsabend in die vollbesetzte Mehrzweckhalle von Oberriet ein. «TV Total» hiess das Motto der Jubla.

Rösli Zeller
Merken
Drucken
Teilen
Markus Huber sucht sich bei «Herzblatt» die Frau fürs Leben. (Bild: unknown)

Markus Huber sucht sich bei «Herzblatt» die Frau fürs Leben. (Bild: unknown)

OBERRIET. Die Jugendgruppen Jungwacht Don Bosco und Blauring beschäftigen sich auf vielseitige Weise das ganze Jahr hindurch mit Mädchen und Knaben im unterschiedlichsten Alter. Entsprechend abwechslungsreich, phantasie- und humorvoll war das Unterhaltungsprogramm. Die Theatergruppe des Leiterteams führte im zweiten Teil der Unterhaltung ein ebenso spannendes wie komisches Kriminalstück auf.

Festwirtschaft und Bar

Das Leiterteam stand vor und hinter der Bühne sowie im Service im Einsatz, was zeigte, mit welchem Engagement es sich immer für die Jugend einsetzt. Die Mehrzweckhalle war schön dekoriert. Nicht nur in der Festwirtschaft, sondern auch in der Bar konnte das gemütliche Beisammensein gepflegt werden.

«Germany's Next Topmodel»

Mit dem Thema Germany's next Topmodel eröffnete die Gruppe Flower Power das unterhaltsame Programm. Die Zweit- und Drittklässler ernteten tosenden Applaus mit «Madagascar».

Auch Werbung gab es

Aber auch die Gruppen Bubble Gums und Wilden Hühner hatten das Publikum mit «Sister Act» auf ihrer Seite. Mit «Achtung, fertig Charlie!» demonstrierten die Kobelwälder, wie Randalierer im Militär festgenommen werden. Auf «Werbung» schaltete ein Team aus Leiterinnen und Leitern mit dem «Ein M besser – das Migros-Huhn».

«'S 'Lisi mues wägg»

Die Gruppe Krumme Bananen holte Markus Huber, ein Mann aus dem Publikum, für die Sendung «Herzblatt» auf die Bühne. Er wurde in das Spiel einbezogen, was für helles Gelächter sorgte. In die Welt von «Mamma Mia» lockten die Crazy Girls. Für die «Kochsendung» holten die Freddys gleich einen Mann und banden ihn an einen Spiess. Der Kerl landete schliesslich im Kochtopf, und die Flying Tigers liessen Asterix und Obelix aufleben.

Schauspielerische Talente konnten im zweiten Teil beim Kriminalstück «'s Lisi mues wägg» entdeckt werden. Daniela Streule, Stefan Kobler, Annika Stieger, Fabian Wüst, Romina Bont und Markus Zäch bildeten das Theaterteam. Regie führte Ruth Loher.

Die Bubble Gums und die Wilden Hühner liessen «Sister Act» aufleben. (Bilder: Rösli Zeller)

Die Bubble Gums und die Wilden Hühner liessen «Sister Act» aufleben. (Bilder: Rösli Zeller)