Herbstexkursion des Naturschutzvereins

RHEINECK. Viele nach Süden fliegende Zugvögel rasten jedes Jahr auch im Bodenseegebiet, um sich auszuruhen und zu erholen. Hier fressen sie sich mit ihrer Nahrung, vorwiegend Würmer und Insekten, wieder voll und legen sich so den Fettvorrat für den Weiterflug an. Am Samstag, 8.

Drucken
Teilen

RHEINECK. Viele nach Süden fliegende Zugvögel rasten jedes Jahr auch im Bodenseegebiet, um sich auszuruhen und zu erholen. Hier fressen sie sich mit ihrer Nahrung, vorwiegend Würmer und Insekten, wieder voll und legen sich so den Fettvorrat für den Weiterflug an. Am Samstag, 8. September, besammeln sich die Mitglieder des Vereins für Vogelschutz und Vogelkunde von Rheineck und vom Naturschutzverein «am Alten Rhein» um 16 Uhr beim Bahnhof Rheineck. Sie fahren mit dem Auto zur Fussacher Bucht oder an die Bregenzer Aachmündung bei Hard und beobachten unter der versierten Führung von Walter Gabathuler, Rheineck, den Vogelzug der Limikolen und weiterer Zugvögel. Dauer der Exkursion etwa drei Studen. Zu diesem lehrreichen Ausflug sind alle Naturfreunde eingeladen.

Aktuelle Nachrichten