Herbstcup in Widnau

Der STV Widnau führt morgen den als Kantonalmeisterschaft zählenden Herbstcup des St. Gallischen Turnverbandes (SGTV) durch.

Drucken
Teilen
Heimvorteil für Widnauerinnen: Sorea Savoldelli an den Schaukelringen. (Bild: pd)

Heimvorteil für Widnauerinnen: Sorea Savoldelli an den Schaukelringen. (Bild: pd)

GERÄTETURNEN. Morgen Samstag findet im Sportzentrum Aegeten in Widnau der SGTV-Herbstcup im Geräteturnen statt. Organisiert wird der Anlass vom STV Widnau.

430 Turnende im Einsatz

Zur kantonalen Gruppenmeisterschaft in Widnau haben sich über 360 Geräteturnerinnen und gegen 70 Geräteturner angemeldet. Neben den Turnerinnen und Turnern aus dem Kanton St. Gallen werden auch Geräteriegen aus den Kantonen Graubünden, den beiden Appenzell sowie aus Liechtenstein zum Wettkampf erwartet.

Die vorwiegend jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer – die jüngsten sind sieben Jahre alt – werden ihre Fertigkeiten in den Disziplinen Boden, Reck, Schaukelringe, Sprung und Barren (Männer) demonstrieren. Der Herbstcup gilt als Mannschaftswettkampf, bei dem jeweils vier Turner bzw. Turnerinnen eine Gruppe bilden. Bei den höheren Kategorien K5 bis K7 und KD (Damen) wird zusätzlich auch die Einzelwettkampf-Leistung gewertet. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 8 Uhr und dauern bis etwa 20 Uhr.

Boom bei den Mädchen

In den letzten Jahren hat das Geräteturnen bei den Mädchen einen richtiggehenden Boom erlebt. So können die Getu-Hochburgen Wattwil, Uzwil, Gossau, Staad, Widnau, Kriessern und Gams bei den Wettkämpfen jeweils mit einem beträchtlichen Aufgebot an Turnerinnen antreten. Bei den Buben scheint das Geräteturnen gegenüber anderen Sportarten etwas an Attraktivität eingebüsst zu haben, denn sie stellen nur einen Sechstel der Teilnehmenden. Umso erfreulicher ist es, dass Geräteriegen wie Balgach, Wattwil und Balzers keine Abnützungserscheinungen zeigen und mit beachtlich grossen Gruppen von Turnern beim Herbstcup aufwarten.

Hervorragende Infrastruktur

Im Sportzentrum Aegeten können den Turnenden hervorragende Bedingungen geboten werden. Das Organisationskomitee und der STV Widnau freuen sich auch auf viele Zuschauer und Fans, die die Geräteturnerinnen und -turner bei ihrem Wettkampf unterstützen. Die Zuschauer können die Wettkämpfe von der Tribüne aus verfolgen und sich bei Bedarf in der Festwirtschaft verpflegen.

Der STV Widnau stellt sich der Herausforderung, diesen kantonalen Wettkampf nicht nur 2012, sondern auch 2013 zu organisieren. (pd)

Infos: www.stvwidnau.ch