Herausgeputzt zur Eröffnung

Die Brocki des katholischen Frauenvereins Rebstein musste im Dorfkern ausziehen und vorläufig schliessen. Am 13. März feiert das Brocki-Team Wiedereröffnung im ausgemisteten Bahnhofgebäude.

Claudio Donati
Drucken
Teilen
Die eine Hälfte des Brocki-Teams des kath. Frauenvereins Rebstein, von links: Nicole Fritsche, Ester Mäder, Helen Frischknecht, Daniela Faoro. (Bild: Claudio Donati)

Die eine Hälfte des Brocki-Teams des kath. Frauenvereins Rebstein, von links: Nicole Fritsche, Ester Mäder, Helen Frischknecht, Daniela Faoro. (Bild: Claudio Donati)

rebstein. Er sah ziemlich heruntergekommen aus, der alte Schalterraum im Bahnhofgebäude Rebstein. Im wahrsten Sinn des Wortes: Platten der Decke lagen auf dem Boden. Aber auch die Wände, Schränke und der Boden waren schmutziger als der Fasnachtsdonnerstag. In diesem Zustand bekam das achtköpfige Brocki-Team des katholischen Frauenvereins Rebstein das verlotterte Zimmer erstmals zu Gesicht. Das war letzten Oktober. Nun haben sie den alten Schalterraum zu neuem Glanz gebracht – so gut es überhaupt noch ging.

Seit Mitte Januar putzten, schrubbten und nagelten die engagierten Frauen jede Woche einen halben Tag am neuen Standort, sodass sie am Samstag, 13. März, zur Wiedereröffnung laden dürfen.

Neue alte Artikel gesucht

Im alten Häuschen mitten im Dorf konnte die Brockenstube nicht bleiben. Nach anfänglich erfolgloser Suche erhielten die Frauen des gemeinnützigen Vereins unerwartet die Chance, ihre günstigen Artikel künftig am Bahnhof anzubieten.

Neben dem ausgedehnten Frühjahrsputz haben die acht guten Feen der Brocki auch das Sortiment ausgemistet und überschüssige Waren u. a. der Heilsarmee-Brocki in Altstätten übergeben und Kleider nach Ukraine geschickt. Auf diese Weise ist der Raum geräumig und nicht überfüllt. Trotzdem findet man vieles für den Alltagsgebrauch: Haushaltgegenstände, Bücher, Kleider, Geschirr usw.

Wer solche Waren abzugeben hat, kann diese nächsten Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr in der Brocki vorbeibringen.

Kaffeestube und Bergpanorama

Die einzige Brocki Rebsteins zu wohltätigen Zwecken führt an der Eröffnungsfeier eine Kaffeestube («mit Säntisblick», wie die Frauen scherzen). Sie ist von 9 bis ca. 16 Uhr geöffnet, danach jeweils samstags von 9 bis 11.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten