Heimspiel als Leader

Beim 3:0-Sieg in Triesenberg konnten die St. Margrether Kraft sparen – das Spiel wurde wegen Nebel auf der Tiefgarage zwar abgebrochen, die Liechtensteiner überliessen den Rheintalern die Punkte dennoch. So hat sich St. Margrethen in der Spitzengruppe festgesetzt, es ist gar Tabellenführer.

Drucken
Teilen

Beim 3:0-Sieg in Triesenberg konnten die St. Margrether Kraft sparen – das Spiel wurde wegen Nebel auf der Tiefgarage zwar abgebrochen, die Liechtensteiner überliessen den Rheintalern die Punkte dennoch. So hat sich St. Margrethen in der Spitzengruppe festgesetzt, es ist gar Tabellenführer. Morgen ist Weesen auf der Rheinau zu Gast. Das Team vom Walensee liegt sechs Punkte zurück, hat aber letzte Saison vier Punkte gegen die Unterrheintaler geholt. (ys)

Samstag, 17 Uhr, Rheinau