Heimrunde für Diepoldsauer

Nach der Sommerpause findet morgen Samstag die siebte Runde in der NLA statt. Die Diepoldsauer treffen ab 17 Uhr zu Hause auf Vordemwald und Elgg-Ettenhausen.

Andrea Zäch
Drucken
Teilen
Lukas und Christian Lässer spielten Anfang Juli in Linz den Europacup. (Bild: Andrea Zäch)

Lukas und Christian Lässer spielten Anfang Juli in Linz den Europacup. (Bild: Andrea Zäch)

FAUSTBALL. Die Saison lief für das Team um Trainer Manuel Sieber bis anhin nicht wirklich wunschgemäss. Aus dem unkonstanten Auftreten der Rheininsler resultiert momentan der fünfte Zwischenrang. Die beiden Gegner vom Samstag sind beide hinter dem Heimteam platziert und in der Vorrunde konnten die Diepoldsauer beide schlagen. Dies stimmt positiv. Trotzdem stehen die Rheintaler unter Zugzwang. Um sich für die Halbfinals am Finalevent in Jona vom 12. und 13. September qualifizieren zu können, müssen verschiedene Faktoren zusammenspielen.

Vier Punkte sind Pflicht

Die Chancen dazu sind noch intakt, jedoch müssen die Diepoldsauer am Samstag vier Punkte bringen. Weiter sind sie auf Schützenhilfe von Widnau und Elgg-Ettenhausen angewiesen. Diese müssen ihre Partien gegen Jona beziehungsweise Oberentfelden gewinnen und die Diepoldsauer selbst müssen an der letzten Runde Jona schlagen. Die Spieler um Captain Fabian Marthy setzen nun alles daran, zumindest ihren Teil zu erreichen und so einen einigermassen versöhnlichen Saison-Abschluss erreichen zu können.

Grosse Schwankungen

Die gespielten Turniere in der Sommerpause lassen nicht wirklich eine aussagekräftige Prognose zu. Von Podestplätzen und sehr guten Auftritten bis zum letzten Platz am Abendturnier in Elgg-Ettenhausen war alles dabei, ähnlich wie während der regulären Saison. Am zuletzt gespielten Grenzlandturnier in Widnau konnte jedoch wieder ein positiver Trend festgestellt werden. Der Samstagsgegner Vordemwald konnte sich den Ligaerhalt noch nicht sichern und wird deshalb alles geben und darf nicht unterschätzt werden.

Grosse Anlässe stehen bevor

Faustball SVD Diepoldsau-Schmitter wird diesen Herbst zwei Grossanlässe durchführen. Am 19. September findet die Schweizer Senioren-Meisterschaft statt. Zwei Wochen später, am 3. und 4. Oktober, richten die Diepoldsauer zum zweiten Mal den Jugend-Europapokal aus. Beide Anlässe finden auf der Sportanlage Rheinauen statt. Für den 20. Jugend-Europapokal meldeten sich 46 Teams aus vier Ländern an, was ein neuer Teilnehmerrekord ist.