Heimpremiere des RCOG wird zu einem Härtetest

In Eichberg bestreitet der RC Oberriet-Grabs seinen ersten Heimkampf. Zu Gast ist der NLB-Vorjahressieger, die Ringerriege aus Einsiedeln.

Silvan Steiger
Merken
Drucken
Teilen
Fabio Dietsche (rechts) von der Ringerstaffel Kriessern verstärkt das RCOG-Team im Gewicht bis 66 kg. (Bild: pd)

Fabio Dietsche (rechts) von der Ringerstaffel Kriessern verstärkt das RCOG-Team im Gewicht bis 66 kg. (Bild: pd)

RINGEN. Am nächsten Samstag kann der RC Oberriet-Grabs das erste Mal in dieser Saison sein Können dem einheimischen Publikum präsentieren. Es kommt damit zum spannenden Duell zwischen dem Vorjahressieger und dem Zweitplatzierten der NLB Ostgruppe.

Letzte Saison drei Niederlagen

Insgesamt viermal duellierten sich die beiden Mannschaften im letzten Jahr. Dreimal gewannen die Klosterstädter zum Teil deutlich, den letzten Kampf zwischen den beiden Vereinen konnte der RCOG für sich entscheiden. Die beiden Mannschaften kennen sich gut. Seit Jahren ringen die Vereine immer wieder gegeneinander. Wie auch der RCOG, setzten die Einsiedler auf junge, talentierte Nachwuchsringer.

Junge Talente im Einsatz

Ob auch Altmeister René Neyer am Samstag auf die Matte tritt, weiss man nicht. Da einige Einsiedler Ringer mit einer Doppellizenz auch in anderen Vereinen im Einsatz stehen können, ist es schwierig, den Klosterstädtern in die Karten zu sehen. Sind diese Ringer am Samstag aber für Einsiedeln im Einsatz, wird sich die Mannschaft sehr stark präsentieren. Der RCOG lässt sich von einer allfälligen Aufstellung nicht beeindrucken. Sie gehen mit Elan in den zweiten Kampf. Vor heimischem Publikum möchten sie das positive Resultat vom ersten Kampf (Sieg gegen Uzwil) wiederholen. Für Spannung ist am Samstag in Eichberg gesorgt. Der Kampf beginnt um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Eichberg.