Heim-WM im Visier

Drucken
Teilen
Noah Blöchlinger steht vor seiner letzten U23-Saison. (Bild: Archiv/ys)

Noah Blöchlinger steht vor seiner letzten U23-Saison. (Bild: Archiv/ys)

Profi Ronjas älterer Bruder, der 21-jährige Noah Blöchlinger, schaut auf seine bisher konstanteste Saison zurück. Im Team BMC-Fischer von Beni Ruf hat er im ersten Jahr gute Erfahrungen gemacht, der Mountainbiker aus Heiden bleibt auch in seinem letzten U23-Jahr in dieser Mannschaft.

Die Saison 2018 wird Noah Blöchlinger als Profi bestreiten. Sein grosses Ziel ist die Weltmeisterschaft vom September in Lenzerheide, wo er sich ein «Top-Resultat» vorgenommen hat.

Sportliche Höhepunkte der Saison 2017 waren der vierte Platz am Engadin Bike Giro und der erste Top-20-Rang (19.) im Weltcup in Val di Sole. In den Weltcups war Blöchlinger zweimal der dritt- und je einmal der zweit- und viertbeste Schweizer. Vierter wurde er auch an der Schweizer Meisterschaft. «Vor allem habe ich aber viel dazugelernt: Ich ernähre mich besser, fahre taktisch klüger und habe in der Trainingsgestaltung wichtige Erfahrungen gesammelt.»

Und Blöchlinger hat gelernt, mit Enttäuschungen wie dem verpatzten Weltcup in Lenzerheide oder der Nicht-Selektion für die WM besser umzugehen. (ys)

Aktuelle Nachrichten