HEIDEN: Mit positiver Grundhaltung überzeugt

Die Mobile Luftwaffe absolvierte ihren diesjährigen Wiederholungskurs im Raum Ostschweiz. Am Mittwoch wurde auf der Dunantwiese die Standartenabgabe durchgeführt.

Drucken
Teilen
Ein Eurocopter kreiste während der Zeremonie über der Dunantwiese. (Bild: PD)

Ein Eurocopter kreiste während der Zeremonie über der Dunantwiese. (Bild: PD)

Die Mobile Luftwaffen-Radar­abteilung gab am Mittwoch in Heiden nicht nur ihre Standarte ab. Auch für Major im Generalstab Patrick Fetz, der die Mobile Luftwaffen-Radarabteilung 2 seit 2015 kommandierte, war es die letzte Dienstleistung als deren Kommandant.

Patrick Fetz dankte Kadern und Mannschaftsangehörigen für die Leistungen, die während der diesjährigen Volltruppenübung erbracht wurden. Besonders stolz war Fetz gemäss einer Mitteilung des Presseverantwortlichen über die positive Grundhaltung, die Leistungsbereitschaft und das Engagement sowie das Teamwork innerhalb der Mobilen Luftwaffen-Radarabteilung 2.

Leistungsbereitschaft gezeigt

«In den vergangenen drei Jahren haben wir stets überzeugt, egal ob Übung oder Einsatz. Vielen Dank für euren Einsatz, eure Leidenschaft und eure Kameradschaft. Sie sind der Grundstein dafür, dass die Zeit als Abteilungskommandant bis heute meine schönste Zeit im Milizdienst war.» Florian Hunziker, der Kantonsratspräsident von Appenzell Ausserrhoden, lobte Fetz in seiner Grussbotschaft als Kommandanten mit Herzblut, der seine Unterstellten auf ein Ziel hinführe. Weiter würdigte Hunziker den Leistungswillen der Truppe, welchen sie im Einsatz an den Tag gelegt hatte. Die Mobile Luftwaffen-Radarabteilung 2 besteht aus drei Kompanien, die unabhängig voneinander je ein Taktisches Fliegerradar (Taflir) an verschiedenen Standorten in der Schweiz einrichten, betreiben und schützen können.

Luftaufnahme aus dem Eurocopter

Die von einem Taflir erfassten Radardaten aus dem unteren Luftraum werden gemäss Medienmitteilung zeitverzugslos in die Gesamtluftlage integriert.

Um die Standartenabgabe fotografisch festzuhalten, überflog ein Hubschrauber des Typs Eurocopter mehrmals die Veranstaltung und fertigte ein Luftbild an.

Im Anschluss an die militärische Zeremonie auf der Dunantwiese führte die Gemeinde Heiden gemeinsam mit der Mobilen Luftwaffen-Radarabteilung 2 einen öffentlichen Apéro an der Seeallee in Heiden durch. (pd)